Neustart in Weinsberg nach dem Eschentriebsterben

Neustart in Weinsberg nach dem Eschentriebsterben

Weinsberg  Forstamt stellt dem Gemeinderat Weinsberg Betriebspläne für die Wälder auf städtischer Gemarkung und in Gemmingen vor.

Von Gustav Döttling

"Die Rahmenbedingungen in Weinsberg sind so, dass wir mit Ausnahme des Eschentriebsterbens normal wirtschaften können", berichtete Forstdirektor Christian Feldmann vom Forstamt des Landkreises Heilbronn im Weinsberger Gemeinderat. Das Eschentriebsterben schreite im Stadtwald progressiv voran. Erstmals habe die Forstverwaltung im Frühjahr deshalb eine Fläche von rund einem Hektar mit standortgerechten Baumarten aufforsten müssen. Elsbeere und Speierling "Wir machen mit 5000