Bis zu 20 Millionen Euro für Weinsberger Feuerwehrmagazin

Bis zu 20 Millionen Euro: Weinsberger Gemeinderäte blicken kritisch auf Kosten des Feuerwehrmagazins

Weinsberg  Über eineinhalbstündige Diskussion, Sitzungsunterbrechung: Die Weinsberger Kommunalpolitiker haben sich am Dienstagabend mehrheitlich dafür ausgesprochen, Planer für den Neubau zu suchen.

Von Simon Gajer

Die Feuerwehr braucht ein neues Gerätehaus. Der Weinsberger Gemeinderat hat sich aber am Dienstagabend schwergetan, einen weiteren Schritt in Richtung Neubau zu setzen. Grund dafür sind die Kosten, die mittlerweile bei 20 Millionen Euro liegen könnten. Die Feuerwehr soll ins Gebiet Spitzäcker II ziehen Erst nach gut eineinhalb Stunden inklusive Sitzungsunterbrechung stimmte der Gemeinderat mehrheitlich zu, in den nächsten Monaten die Planer für einen Neubau zu suchen. Den aktuellen Plänen