Eine Brezel, die für Zusammenhalt steht

Region  Eine doppelte Brezel, sie wird Zusammenhaltsbrezel genannt, symbolisiert Solidarität in schwierigen Zeiten. Bäcker spenden einen Teil des Erlöses an soziale Einrichtungen. Auch Bäckermeister aus der Region beteiligen sich.

Email

Johannes Hirth bietet wie viele andere Bäcker derzeit Zusammenhaltsbrezeln an. Annemarie Jung freut sich über Spenden aus der Aktion.

Foto: Katharina Müller

Die eine Brezel ist mit Salz bestreut, so wie der Schwabe es kennt, die andere ist mit einer Pfefferpaste bestrichen: Aneinander gebacken und mit einer Banderole verbunden, steht dieses Backwerk für Gegensätze, die gut zusammenpassen.

Die sogenannte Zusammenhaltsbrezel, eine Aktion der Landesregierung und der Landesbäcker-Innung, wird es bald in einigen Bäckereien in der Region zu kaufen geben.

Ein Zeichen für Solidarität

Zu den ersten, die die Doppelbrezel anbieten, gehört die Bäckerei Hirth in Bad Friedrichshall. Sie wollen ein Zeichen für Solidarität setzen, sagt Seniorchef Johannes Hirth. Denn 50 Cent pro verkaufte Brezel werden an ein soziales Projekt gespendet. Die Familie Hirth hat sich dafür das Hospiz der Gezeiten in Bad Friedrichshall ausgesucht.

Die ersten 1000 Brezeln seien bereits verkauft, berichtet Juniorchef Johannes Hirth. Solidarität und Zusammenhalt seien gerade in diesen Zeiten wichtig. "Wir sind froh, dass wir weiter produzieren durften und Umsatz machen konnten." Da wolle er auch etwas abgeben.

Über die Spenden, die durch die Zusammenhaltsbrezeln generiert werden, freue sich das Hospiz der Gezeiten sehr, sagt Vorsitzende Annemarie Jung. Gerade auch deshalb, weil viele Patienten in ihrer Einrichtung aus Bad Friedrichshall und Umgebung kämen.

Erlös geht an die Südstadtkids

Auch das Backhaus Trunk in Heilbronn gehört zu den ersten Bäckereien, die die Aktion unterstützen und eine Zusammenhaltsbrezel in ihr Sortiment aufgenommen haben. "Das passt gut in diese Zeit, aktiv und kreativ etwas für den Zusammenhalt zu tun", sagt Désirée Trunk von der Geschäftsführung. Ihr Unternehmen spendet einen Teil des Brezel-Erlöses an die Südstadtkids in Heilbronn. Wie lange sie die Doppelbrezel im Angebot haben werden, sei noch nicht klar.

Als Innungsobermeister muss und will natürlich auch Bernhard Kuhn bei der Aktion dabei sein. In der Bäckerei Skala-Kuhn in Neckarsulm wird es die Zusammenhaltsbrezel bald geben, sagt er. Die Spende komme auf jeden Fall einer Neckarsulmer Organisation zugute.

Salz und Pfeffer als Gegensatz

Johannes Hirth aus Bad Friedrichshall weiß, dass die Aktion bereits vor Corona geplant war, um zum Zusammenhalt zwischen allen Kulturen aufzurufen. Durch die Corona-Krise sei das Thema natürlich so präsent wie nie. "Nur wenn wir fest zusammenhalten, werden wir diese Krise überstehen", hieß es in einem Schreiben von Ministerpräsident Winfried Kretschmann an die Baden-Württembergischen Bäcker. Gesellschaftlicher Zusammenhalt sei "die beste Schutzimpfung gegen Verunsicherung, Hass, Hetze und Angst."

Das Rezept mit den Gegensätzen Salz und Pfeffer ist übrigens vorgegeben. Varianten sind aber erlaubt. Bei den Hirths kommt bei der Pfeffer-Brezel zum Beispiel noch Käse oben drauf.


Katharina Müller

Katharina Müller

Autorin

Katharina Müller arbeitet seit Januar 2019 bei der Heilbronner Stimme und kümmert sich in der Regionalredaktion um Themen aus dem nördlichen Landkreis. Zuständig ist sie für Bad Friedrichshall, Neckarsulm, Neuenstadt, Langenbrettach, Hardthausen und Jagsthausen.

Kommentar hinzufügen