Schwarze Null ist in Langenbrettach nicht in Sicht

Schwarze Null ist nicht in Sicht
Den Haushalt aufzustellen, ist dieses Jahr auch in der Gemeinde Langenbrettach eine Herausforderung. Nach der Einbringung berät nun ein Arbeitskreis aus Gemeinderäten und Verwaltung, bevor der Finanzplan für 2021 endgültig steht. Foto: Katharina Müller   Bild: Müller, Katharina

Langenbrettach  Das Haushaltsergebnis wird in Langenbrettach auch in den kommenden Jahren negativ sein. Ein Arbeitskreis erarbeitet jetzt Einsparmöglichkeiten. Klar ist: Auf Dauer müssen Ausgaben reduziert und Einnahmen erhöht werden.


Die gute Nachricht zuerst: Die Gemeine Langenbrettach muss 2021 keine Gebühren erhöhen und plant keine Kreditaufnahmen. Trotzdem schlägt Kämmerer Alexander Preuss in der Gemeinderatssitzung einen ernsten Ton an. Der Haushalt 2021 schließt mit einem negativen Ergebnis und wird auch mittelfristig keine schwarze Null erreichen. Die Gemeinde ist laut Preuss also nicht in der Lage ihre Aufwendungen aus dem laufenden Betrieb zu decken. "Wir müssen uns Gedanken über unsere Struktur machen", erläutert