Nachbarn erneuern mithilfe der Stadt ihren Treffpunkt

Nachbarn erneuern mithilfe der Stadt ihren Treffpunkt
Die Nachbarn stoßen auf ihre neue Lindenbank an (von links): Wolfgang Mack, Rolf Köhler, Helmus Grass, Marga Schmitt, Christa Fiedler, Karin Jassmann, Ingrid Mack, Erhard Fiedler, Hans Peter Schmitt, Hubert Erlewein und Udo Peters. Foto: Katharina Müller   Bild: Müller, Katharina

Bad Friedrichshall  Eine Linde steht seit 35 Jahren im Reichenberger Weg in Jagstfeld und ist für alle Nachbarn ein Treffpunkt. Jetzt wurden eine Bank und ein Tisch um den Baum in einer besonderen Aktion ausgetauscht.


Sie sind ein eingeschworener Haufen, die Nachbarn der Ecke Sudetenstraße/Reichenberger Weg in Jagstfeld. Sie wohnen seit 40 Jahren dort und waren auch alle dabei, als 1986 eine Linde auf dem Parkplatz gepflanzt wurden. "Die Stadt hat sie gepflanzt, und wir haben sie bezahlt", erzählt Hans Peter Schmitt. Sie war damals noch ein "dünner Stengel". Gemeinsam haben die Nachbarn eine Bank und einen Tisch drumherum gebaut und somit einen Treffpunkt geschaffen, der bis heute genutzt wird. 600 D-Mark