Von Drohnenfotografie bis Kundalini-Yoga

Neckarsulm  Das neue Programm der Volkshochschule Neckarsulm ist erschienen. 2018 ist Rekordjahr gewesen, was die Zahl der Kurse betrifft. Neben neuen Kursen gibt es auch neue Räume und eine überarbeitete Homepage der VHS.

Von Patricia Okrafka

Von Drohnenfotografie bis Kundalini-Yoga

VHS-Leiterin Ursula Jaksch (rechts) und ihre Kolleginnen halten das neue Programm der Volkshochschule Neckarsulm in ihren Händen.

Foto: Dennis Mugler

 

Ursula Jaksch blickt auf das vergangene Jahr zurück, bevor sie auf das neue Programm der Volkshochschule Neckarsulm eingeht, das sie vor sich liegen hat. Was die Anzahl der Kurse und Unterrichtseinheiten betreffe, war 2018 ein Rekordjahr. "Wir wachsen stetig", sagt sie. Dieses Semester sind wieder Kurse hinzugekommen, etwa ein Babypflegekurs für Zwillinge, Drohnenfotografie oder Kundalini-Yoga.

Was ist Hypnobirthing?

Der Workshop Hypnobirthing richtet sich an werdende Eltern und geht über einen normalen Geburtsvorbereitungskurs hinaus. "Hier lernt man, die Geburt selbstbestimmt und entspannt zu gestalten. Der Workshop ist extra für Paare konzipiert", sagt Isabel Ulrich, die für den Fachbereich Gesellschaft und Kultur sowie Familie zuständig ist.

Wie beim Yoga achte man hierbei auch auf die Atmung, und darauf, sich auf sich selber zu konzentrieren. "Im familiären Bereich gibt es momentan eine großen Trend - die Bindungsorientierung. Aus meiner Sicht ist die Geburtsmethode des Hypnobirthing ein Teil dieser neuen Sichtweise auf die individuellen Bedürfnisse von Müttern vor und während der Geburt", sagt Ulrich.

Beliebt bei Eltern mit Babys und Kleinkindern sind die kostenlosen Treffen, die immer mittwochs in der VHS stattfinden. Bei "Pünktchen on Tour" beantwortet Sozialpädagogin Zita Pilz Fragen der Väter und Mütter, während die Kinder miteinander spielen können.

Kurse für Senioren

Die VHS Neckarsulm hat für jedes Alter etwas zu bieten. Das Weiterbildungszentrum kooperiert beispielsweise mit dem Bürgertreff. Das Resultat sind Kurse, die auf die ältere Generation zugeschnitten sind. Welche Apps gibt es speziell für Senioren, und wie gehe ich mit dem Älterwerden um? Für Letzteres hat die VHS als neuen Dozenten Rainer Schaub gewonnen, der Chefarzt des Klinikums am Weissenhof ist. "Der Übergang vom Job in die Rente fällt vielen im Alter schwer", sagt Ulrich.

Auch Themen, mit denen man sich nicht so gerne befasst, kommen im Programmheft vor: "Der Kurs Patientenverfügung ist stark nachgefragt", sagt Isabel Ulrich. In anderthalb Stunden erklärt Dozent Adalbert Binder, welche Entscheidungen vor einer schlimmen Erkrankung getroffen werden müssen.

Gefragt sei auch der Kurs "E-Books lesen leicht gemacht". Die Mediathek stellt dafür Geräte bereit. Jeder kann aber auch sein eigenes Tablet, Smartphone oder seinen eigenen Reader mitbringen. Die Anmeldungen laufen bereits.

Wer Bewegung und Entspannung sucht, kann den Kurs Feldenkrais ausprobieren. "Die Bewegungen sind sehr sanft. Es geht um Körperwahrnehmung", sagt Jaksch.

Englisch-Einstufungsberatung am 11. Februar

Neben Sprachen wie Englisch, Italienisch, Französisch und Spanisch bietet die VHS in diesem Semester Chinesisch für Fortgeschrittene und Schwedisch an. Wer sich unsicher wegen seiner Englisch-Vorkenntnisse ist, kann die kostenlose Einstufungsberatung am Montag, 11. Februar, von 17.30 bis 18.30 Uhr besuchen.

Für Erwachsene gebe es mehr als 50 Kurse in der Rubrik "Kunst und Kreativität", sagt Daniela Deul, pädagogische Mitarbeiterin. Neu mit dabei ist "Drohnenfotografie: Neckarsulm von oben". Der leitende Fotograf bringt die Drohne mit, die jeder mal selbst ausprobieren darf. Es gehe darum, die Drohe für ästhetische Fotografien zu nutzen, beispielsweise für Architekturaufnahmen.

Neben dem Kursangebot finden wieder Veranstaltungen statt. Bei "Bild für Bild - 60 Minuten für die Betrachtung eines Meisterwerks" widmet sich Karin Schmöger einem Meisterwerk und knüpft Beziehungen zum Leben und Werk des Künstlers. Dieses Semester findet die Veranstaltung bereits zum 40. Mal statt.

Noch mehr Neues

Seit Mitte Januar hat die Volkshochschule Neckarsulm (VHS) einen neuen Internetauftritt. "Die Homepage ist übersichtlicher", sagt die pädagogische Mitarbeiterin Isabel Ulrich. Kunden können sich jetzt ein Nutzerkonto anlegen. Dadurch würde die Bezahlung einfacher werden, da kein erneutes Anmelden mehr nötig ist. Auch im Gebäude der VHS hat sich etwas getan: Zwei EDV-Zimmer wurden zu Bewegungsräumen umgestaltet. In einem von ihnen hängt zudem ein großer Spiegel.