Volkshochschule Neckarsulm präsentiert neues Semesterangebot

Neckarsulm  Jodeln und Yoga: Das Neckarsulmer Bildungshaus will mit seinen Kursen alle Generationen erreichen.

Email

Mitarbeiter der Volkshochschule Neckarsulm um die Leiterin Ursula Jaksch (vorn rechts) werben für die Kurse.

Foto: Simon Gajer

Die Volkshochschule Neckarsulm schärft ihr Profil: Nachdem mit den Kursen und Vorträgen alle Altersgruppen erreicht werden, werden die einzelnen Bereiche langsam ausgebaut. "Wir sind stolz, dass wir unser Programm auf ein festes Fundament stellen konnten", sagt Leiterin Ursula Jaksch bei der Vorstellung des neuen Sommersemesters.

Ihre Kernbotschaft: Die VHS Neckarsulm ist für alle, für Babys bis zu den Senioren. "Wir bieten lebensbegleitendes Lernen für alle Situationen an", sagt sie. Dem Team sei es gelungen, einen Sprung hin zu mehr Quantität zu schaffen. Egal ob Familienbereich oder Junge VHS: Angeboten werden mehr Kurse als in den Vorjahren.

Die Volkshochschule greift Trends auf

Die VHS nimmt immer auch neue Angebote mit auf. Jodeln gehört dazu, Yoga für Teenager ist ebenfalls erstmals im Kursprogramm enthalten, eine weitere Premiere ist "Debattieren für pfiffige Kinder". Den werdenden Eltern wendet sich die Weiterbildungseinrichtung ebenfalls zu. Beispielsweise gibt es Informationen zum sogenannten Hypno Birthing. Das sei eine Methode für Schwangere, um Angst und Stress während Schwangerschaft und Geburt zu reduzieren, wirbt Isabel Ulrich für das Angebot. Die Verantwortlichen bieten einen Schnuppertag mit Meditationsarten an, Faszienpilates ist als Trend ebenfalls mit dabei.

So entwickelt sich die Junge VHS

Die Junge VHS hat in den zurückliegenden Semestern gemerkt, dass Kinder und Jugendliche die Ganztagsschulen besuchen. Es kamen weniger. Nun aber haben sich alle an die Schulzeiten gewöhnt, die Nachfrage zieht wieder an. Davon berichtet Daniela Deul. Mittlerweile wachse das Angebot mit dem Nachwuchs mit: Es gebe regelrechte VHS-Kinder, die sich immer wieder anmelden würden. Auf deren Alter müsse man eingehen. Neu in diesem Bereich ist der Hip-Hop-Tanzkurs.

Wieder dabei ist der Bereich Politik. "Wir konnten ihn wieder aufnehmen", freut sich Isabel Ulrich. Thematisiert wird Antisemitismus, in seinem Vortrag spricht Matthias Prenzel über Minimalismus. Seit vergangenem Jahr kooperieren die Neckarsulmer mit den Volkshochschulen Heilbronn und Unterland im Bereich Firmenangebote. Die sogenannte "VHS Business" habe sich etabliert, ist Ursula Jaksch überzeugt.

Die VHS setzt auf Zusammenarbeit

Kooperation wird bei den Verantwortlichen in Neckarsulm generell großgeschrieben, auch innerhalb der Stadt wird mit anderen Gruppen gemeinsam agiert: Das Bildungshaus bringt sich bei der Mediathek ein, wenn sie freitags ihre Räume öffnet. Zusammenarbeit wird auch mit dem Neckarsulmer Bürgertreff groß geschrieben. Themen wie Gesundheit oder Bewegung/Entspannung werden hier abgedeckt.

Die Neckarsulmer Volkshochschule legt großen Wert darauf, ein generationenübergreifendes Angebot zu haben. Es funktioniert, es kommen auch Gruppen unterschiedlichen Alters zustande. Allerdings schränkt die VHS-Chefin Ursula Jaksch ein: Manchmal spreche man gezielt Ältere an. Das trifft auf die Bereiche EDV und Bewegung zu. Ohne einen solchen dezenten Hinweis auf das Alter würden sich viele Senioren womöglich gar nicht anmelden - weil sie weniger schnell sind als jüngere. "Ich will mich nicht blamieren", berichtet VHS-Leiterin Ursula Jaksch von den Ängsten.


Simon Gajer

Simon Gajer

Autor

Simon Gajer kam im Jahr 2000 erstmals zur Heilbronner Stimme. Nach seinem Volontariat und einem Jahr als freier Journalist in den USA ist er seit Herbst 2003 zurück in der Region: Zurzeit sucht er nach spannenden Themen im nördlichen Landkreis Heilbronn, vor allem aus den Städten Neckarsulm, Möckmühl und Neudenau.

Kommentar hinzufügen