Hamburger Fischmarkt macht noch bis Sonntag in Neckarsulm Station

Neckarsulm  Das besondere Spektakel mit Hamburger Flair kommt seit 24 Jahren in die Stadt: Am Sonntagnachmittag öffnen auch die Geschäfte.

Email

Verantwortet den Hamburger Fischmarkt auf Tour: Dirk Willi Rösgen kommt seit 24 Jahren nach Neckarsulm, jetzt plant er schon das Jubiläum 2021.

Foto: Simon Gajer

Die Händlertruppe auf dem Neckarsulmer Marktplatz neckt sich, schimpft mit- und übereinander, scherzt auch mal mit den Besuchern: Wenn der Hamburger Fischmarkt auf Tour ist, wenn Käthe Kabeljau, Nudel Kiri oder Aal Hinnerk in Neckarsulm mit ihren Lastern vorfahren, strömen die Besucher. Sehr zur Freude der Verantwortlichen.

Kunden schleppen den Obstkorb zum Auto

Die Show zählt. "So, einmal für Zehn", ruft Sven Hartmann vom Bananen-Fred-Laster hinunter und packt Bananen, Ananas und Trauben in einen Korb. "Ohne Kerne", wirbt er, während er einen Karton um den nächsten leert und einen Korb um den anderen befüllt. "Und ein Mango geschenkt, und das alles für einen Zehner." Die Besucher genießen das Marktgeschehen und kaufen ein.

"Das ist zur Belustigung", sagt Robert Rubik aus Weinsberg. Der Fischmarkt macht Spaß, und nun schleppt er einen Obstkorb. "Wir haben uns hinreißen lassen", meint Doris Rubik und grinst. Er lacht. "Das bringen wir erstmal weg." Zum Auto, das ums Eck steht - zum Glück.

Das ist der Veranstalter des Trubels

Hinter dem Spektakel steht Dirk Willi Rösgen, Inhaber des Fischmarkts. Neckarsulm ist seit Jahren gesetzt, immer als einer der ersten Stationen im Jahresverlauf. Zum 24. Mal ist der Hamburger Fischmarkt nun schon hier, jetzt laufen die Planungen für die Jubiläumsausgabe 2021 - passend zum großen Stadtjubiläum. Dann feiert Neckarsulm die erste urkundliche Erwähnung vor 1250 Jahren.

Die Truppe ist eine eingeschworene Gesellschaft, zu der 30 bis 35 Händler gehören. "Wir fahren das ganze Jahr über zusammen", sagt Dirk Willi Rösgen. Er war früher selbst Händler, verkaufte die Gewürze auf dem Markt. Die Zeit hinter dem Stand vermisst er nicht. Es zählt etwas anderes: "Für mich ist es wichtig, dass ich auf der Straße bin." Wochenends ist Fischmarkt angesagt, montags bis mittwochs ist er im Büro - oder schaut sich Städte an, die einen Happen abhaben wollen vom Trubel. Bewerbungen erreichen ihn regelmäßig. "Es sind immer mal wieder neue dabei."

Nach Aussagen der Verantwortlichen stimmt die Qualität der Waren

Der Markt ist nach wie vor ein Publikumsmagnet, "auch wenn die guten Zeiten sehr lange vorbei sind", gibt der Inhaber Dirk Willi Rösgen zu. Die Menschen lieben die Veranstaltung, die Qualität der Waren stimme. "Wir bringen Hamburger Flair nach Hause."

Sven Hartmann verkauft das Obst

Dazu trägt auch Sven Hartmann bei, der schon Nudeln und Käse verkauft hat. In Neckarsulm übernimmt er den Verkauf von Obst. Seit 32 Jahren ist er Marktschreier. "Ich bin am Hamburger Großmarkt groß geworden." Jetzt genießt er den Kontakt zu den Menschen. "Man muss Spaß am Verkauf haben." Sven Hartmann kennt die Region, weil er auch schon in Bad Wimpfen auf dem Talmarkt mit seinem Laster war. Manche Kunden wollen mehr im Korb haben, bevor sie tatsächlich kaufen. "Sie sind halt Schwaben."


Simon Gajer

Simon Gajer

Autor

Simon Gajer kam im Jahr 2000 erstmals zur Heilbronner Stimme. Nach seinem Volontariat und einem Jahr als freier Journalist in den USA ist er seit Herbst 2003 zurück in der Region: Zurzeit sucht er nach spannenden Themen im nördlichen Landkreis Heilbronn, vor allem aus den Städten Neckarsulm, Möckmühl und Neudenau.

Kommentar hinzufügen