Verleihung des Würth-Preises der Jeunesses Musicales Deutschland an Jörg Widmann

Verleihung des Würth-Preises der Jeunesses Musicales Deutschland an Jörg Widmann
Übergabe der mit 15 000 Euro dotierten Auszeichnung: (von links) Johannes Freyer, Reinhold Würth, Maria Würth, Preisträger Jörg Widmann, Norbert Lammert und Harald Unkelbach. Fotos: Peter Petter/Würth   Bild: Peter Petter

Künzelsau  Der Komponist und Klarinettist aus München wurde am Dienstagabend im Carmen-Würth-Forum mit dem mit 15.000 Euro dotierten Preis ausgezeichnet. Die amüsante Laudatio hielt der ehemalige Bundestagspräsident Norbert Lammert.

Von Ranjo Doering

"Eine Laudatio auf Jörg Widmann ist eigentlich unnötig", sagt Norbert Lammert, macht eine kurze Pause, um dann zu ergänzen: "Er wird als Klarinettist weltweit gefeiert, ist als Komponist international etabliert, wird oft als Dirigent angefragt und ist vielfach mit Preisen und Auszeichnungen geehrt worden. Es ist schwierig, den Lobreden noch etwas Originelles hinzuzufügen", so der CDU-Politiker und ehemaliger Präsident des Bundestages. Seine Rede ist der Höhepunkt des Festakts am Dienstagabend