Radikaldemokrat und Chauvinist: Eine Tagung zu Ludwig Pfau

Radikaldemokrat und Chauvinist: Eine Tagung zu Ludwig Pfau
Männergesellschaft: Aus unterschiedlichen Perspektiven blicken Lucas Muth (links), Professor Sikander Singh, Professor Gunter E. Grimm, Erhard Jöst, Professor Peter Sprengel, Literaturhausleiter Anton Knittel und Peter Wanner bei der Tagung in ihren Vorträgen auf Ludwig Pfau und sein Wirken. Foto: Mario Berger   Bild: Berger, Mario

Heilbronn  Eine dreitägige Tagung des Heilbronner Literaturhauses zu Ludwig Pfau und die Revolutionsliteratur im deutschen Südwesten wirft Schlaglichter auf die Ambivalenz des Heilbronner Ehrenbürgers, Dichters, Publizisten und Anhänger einer deutschen Revolution.

Von Claudia Ihlefeld

Die Widersprüchlichkeit Ludwig Pfaus wird stets betont, wenn es um den Heilbronner Ehrenbürger geht, der vor 200 Jahren geboren wurde und 2021 im Zentrum zahlreicher Veranstaltungen steht. Nun hat das Literaturhaus Heilbronn eine wissenschaftliche Tagung organisiert mit Experten aus der ganzen Republik und dabei Pfau in den Kontext der Revolutionsliteratur im deutschen Südwesten gerückt. Von Donnerstag bis Samstag nehmen auch Freunde der akademisch fundierten Rede als Gasthörer teil an den