"Ganz schön vermessen!" - neue Ausstellung im Museum im Deutschhof startet

Heilbronn  Welche wichtige Rolle Messgeräte in unserem Alltag spielen, ist uns oft nicht bewusst. Die Ausstellung "Ganz schön vermessen! Heilbronn wiegt und misst" will das nun ändern. Bis 21. März 2021 ist sie im Museum im Deutschhof zu sehen.

Email

Auch eine sogenannte Neigungswaage nach Philipp Matthäus Hahn ist in der Heilbronner Ausstellung zu sehen, wie Kurator Frank Lang erklärt.

Foto: Ralf Seidel

Vom Wecker morgens um 6 Uhr geweckt, vor dem Duschen noch fix gewogen, 250 Milliliter Milch ins Frühstücks-Porridge gerührt, um nicht zu spät zur Arbeit zu kommen, im Auto ein bisschen zu sehr aufs Gaspedal getreten - und geblitzt worden.

Welche wichtige Rolle Messgeräte in unserem Alltag spielen, ist uns oft nicht bewusst. Eine neue Ausstellung im Museum im Deutschhof in Heilbronn will das nun ändern. "Ganz schön vermessen! Heilbronn wiegt und misst" lautet der Titel der Schau, die ab Samstag bis zum 21. März im kommenden Jahr zu sehen sein wird.

Von alt bis modern

"Bei den Exponaten konnten wir aus dem Vollen schöpfen" freut sich Museumschef Marc Gundel. Gut 60, überwiegend aus dem eigenen Magazinbestand, werden gezeigt - von der alten Kaufmannswaage bis zum modernen Feinstaubmessgerät. Den Kern der Ausstellung bildet die Sammlung des ehemaligen Ludwigsburger Obereichinspektors Otto Spiegler, die in den 1960er Jahren dem damaligen Historischen Museum übergeben und für die aktuelle Präsentation um Leihgaben etwa vom Vermessungs- und Katasteramt ergänzt worden ist.

"Manches wurde von unseren Vorgängern gut dokumentiert, einiges war sehr rätselhaft", erklärt Projektleiterin Birgit Hummler. Ein Nebeneffekt, der mit der Beschäftigung der Spiegler-Sammlung im Vorfeld der Schau einherging: Durch wissenschaftliche Forschung konnten Informationen ergänzt werden. Freuen würde es die Ausstellungsmacher darüber hinaus, falls Besucher das eine oder andere Exponat wiedererkennen und weiterführende Angaben dazu machen können. "Das kann den Wert der Sammlung nur erhöhen", sagt Gastkurator Frank Lang.

Euro, Kilogramm, mitteleuropäische Zeit: In der Vereinheitlichung von Maßen und Gewichten spiegle sich die Globalisierung wider, erklärt Birgit Hummler. Welch komplexe Angelegenheit im Gegensatz dazu das Messen und Wiegen einst für einen überregional tätigen Händler gewesen sein muss, verdeutlichen beispielsweise die unterschiedlichen historischen badischen und württembergischen Gewichte, die in den Museumsräumen im Deutschhof zu sehen sind.

25 Stationen und ein Quiz, das sich per Fuß bedienen lässt

Eine historische Entwicklung zeichnet "Ganz schön vermessen!" jedoch nicht nach. "Wir haben die Ausstellung bewusst locker gestaltet", sagt Kulturwissenschaftler Frank Lang. An 25 Stationen werden unterschiedliche Facetten des Themas beleuchtet. Neben der praktischen Tätigkeit des Wiegens und Messens geht es dabei auch um Versinnbildlichungen von Begriffen - wie das gegeneinander Abwägen, beispielsweise von Fleischkonsum und Tierwohl.

Gemeinsam mit Gestalterin Andrea Golowin von der gruppe sepia haben Birgit Hummler und Frank Lang diese Stationen als begehbares Quiz angelegt. "Zu gewinnen gibt es nichts, man erfährt nebenbei aber jede Menge sogenanntes unnützes Heilbronn-Wissen", erklärt Frank Lang. Bedient wird das Quiz per Fuß. "Das ist völlig infektionssicher", sagt Birgit Hummler. Für den Aktionsraum, der zum Ausprobieren und Mitmachen einlädt, stehen Einmalhandschuhe bereit. Auch ein Begleitprogramm ist geplant.

Coronabedingt kann die Eröffnung am Samstag nicht wie vorgesehen stattfinden. Stattdessen gibt es um 14 und um 16 Uhr zwei Führungen, zu denen sich Besucher zuvor anmelden müssen. Der Eintritt in die Schau, die laut Museumschef Marc Gundel mehrere 10 000 Euro gekostet hat, ist frei.

"Das Museum ist ein Eisberg", sagt Projektleiterin Birgit Hummler. Nur ein Fünftel der Exponate sei für gewöhnlich in den Ausstellungsräumen zu sehen, der Rest schlummere im Magazin. In einer neuen Reihe wolle man künftig Exponate aus der eigenen kulturgeschichtlichen Sammlung präsentieren. Als Ausstellungen mit Schaufenstercharakter beschreibt Museumschef Marc Gundel dieses Konzept.

Ausstellungsdauer: "Ganz schön vermessen! Heilbronn wiegt und misst", Museum im Deutschhof, Heilbronn, bis 21. März 2021.

 

 


Christoph Feil

Christoph Feil

Autor

Seit 2015 ist Christoph Feil bei der Heilbronner Stimme. Er arbeitet im Ressort Leben und Freizeit. Darüber hinaus schreibt er für das Thementeam Wissen, hat den aktuellen Buchmarkt im Blick und stellt für das "Interview der Woche" Menschen gerne Fragen.

Kommentar hinzufügen