Einmal vor laufender Kamera stehen - so kann es klappen

Region  Die Booking Agentur von Danielle Koch aus Mannheim sucht Komparsen zwischen 18 und 70 Jahren für einen Kinospielfilm, der auch in Bad Wimpfen und Leingarten gedreht wird. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Email

Als freie Booking-Agentin für Komparsen und Kleindarsteller arbeitet Danielle Koch seit vielen Jahren auch für den SWR.

Foto: privat

Als Danielle Koch noch selbst in Fernsehshows getanzt und TV-Fashion-Shows choreographiert hat, wurde sie immer wieder angesprochen, ob sie nicht jemanden vermitteln könnte für den einen oder anderen kleinen Auftritt. Komparsen, die im Gegensatz zum Statisten eine geringfügig individuellere Rolle haben. Lebende Requisiten also.

Inzwischen betreibt Koch mit Sensation Booking seit Jahren in Mannheim ihre eigene Casting Agentur, arbeitet für Produktionsfirmen, die Kleindarsteller und Komparsen suchen. So wie Indi Film, Senator Film Köln und der Norddeutsche Rundfunk, die für die Familienkomödie "Lucy ist jetzt Gangster" Komparsen und Komparsinnen aus der Region benötigen im Alter von 18 bis 70 Jahren.

Menschen aus dem echten Leben

"Es werden Menschen aus dem echten Leben gesucht", sagt Danielle Koch und bestätigt, dass selten an den Orten gedreht wird, an denen die eigentliche, fiktive Handlung eines Films spielt. Ein Locationscout sucht Drehorte, die zu Atmosphäre und Setting eines Films passen. Und wo in Ruhe gearbeitet werden kann. Wie in Heppenheim, wo seit Mitte April Regisseur Till Endemann dreht, bevor er mit seinem Team am 7. Mai in Bad Wimpfen aufschlägt und ab 21. Mai in Leingarten. Der Hanseat Endemann hat an der Filmakademie Baden-Württemberg studiert, sein erster Spielfilm "Mondlandung" wurde mehrfach ausgezeichnet, sein Film "Flug in die Nacht" wurde mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Diesen Montag erst war sein Drama "Das Versprechen" im ZDF zu sehen.

Mit Andreas Cordes hat Endemann nun das Drehbuch zu "Lucy ist jetzt Gangster" geschrieben über ein braves Mädchen, das eine Bank überfallen will - laut Script in der Fußgängerzone von Bietigheim-Bissingen -, um die Eisdiele ihrer Eltern vor dem Ruin zu retten.

Bis zu 400 Kleindarsteller im Hintergrund

Die Zwillingsschwestern Valeria und Violetta Arnemann teilen sich die Titelrolle, Kostja Ullmann und Franziska Wulf spielen Lucys Eltern. Bis zu 400 Kleindarsteller beleben im Hintergrund den Familienstreifen, ein komparsenintensiver Film. Und da kommen Danielle Koch und ihre Booking-Agentur ins Spiel. Ein Ein-Frau-Unternehmen, doch "wenn es eng wird, habe ich Projektmitarbeiter". 1971 in Mannheim geboren, verantwortet Koch die Komparsen für die unterschiedlichsten TV-Sendungen und Serien wie auch für einige der SWR-"Tatorte".

Für "Lucy" besetzt sie jetzt also 300 bis 400 Komparsen, "bis zum letzten Drehtag bin ich rund um die Uhr abrufbar". Nicht, weil "Lucy" in die Nacht hinein spielt, anders als der aktuelle Stuttgarter "Tatort", der ausschließlich nachts gedreht wird. Sondern, weil Danielle Koch meist kurzfristig nach Drehschluss erfährt, wie es am nächsten Tag weitergeht. Sie muss die Komparsen disponieren und jeden informieren, wann er wo tagsdrauf zu sein hat.

Bis ins Detail durchdacht

Koch ist Ansprechpartnerin für die Aufnahmeleitung, die Regie, für Maske und Kostüme. "Auch stumme Rollen sind bis ins Detail durchdacht." Wenn ein Kleindarsteller zudem noch ein, zwei Sätze sagen oder einem Hauptdarsteller die Tür aufhalten darf, schaut ihn sich die Regie nochmals genauer an.

Warum in diesem Film die Rolle der Lucy von zwei Schwestern gespielt wird? Kinderrollen werden fast immer mit eineiigen Zwillingen besetzt, eine Doppelbesetzung also, um die Kinderdarsteller nicht zu überlasten. "Mit Kindern zu drehen", sagt Danielle Koch, "ist eine Herausforderung. Man kann einen Drehtag nicht so durchziehen."

"Wenn man so lange dabei ist wie ich"

Fünf Stunden dürfen Kinder laut Arbeitsrecht am Set bleiben, drei Stunden dürfen sie drehen. Für professionelle Betreuung vor Ort wird gesorgt, mitunter sind auch die Eltern dabei. Koch kümmert sich derweil ausschließlich um ihre Komparsen. Im Moment noch von Mannheim aus, wo sie für die Drehtage in Bad Wimpfen und Leingarten die passenden Gesichter sucht, die sie der Produktionsfirma präsentiert.

Koch schlägt vor, die Entscheidung letztlich liegt beim Regisseur und seiner Assistenz. Und die vertrauen Danielle Koch. "Wenn man so lange dabei ist wie ich."

Hier kann man sich bewerben

Für die Kinoproduktion "Lucy ist jetzt Gangster" werden Komparsen und Komparsinnen im Alter von 18 bis 70 Jahren aus der Region gesucht. Gedreht wird in Bad Wimpfen vom 7. bis zum 19. Mai, in Leingarten vom 21. Mai bis zum 7. Juni. Regie führt der renommierte Filmemacher Till Endemann. Wer einmal vor laufender Kamera stehen möchte, schickt eine Mail mit ein, zwei aussagekräftigen Fotos, Name, Alter, Adresse, Telefonnummer, Körper-, Konfektions- und Schuhgröße an komparsen@sensation-booking.de


Claudia Ihlefeld

Claudia Ihlefeld

Autorin

Seit ihrem Volontariat bei der Heilbronner Stimme 1991 schreibt Claudia Ihlefeld überwiegend über regionale Kultur und Kulturpolitik, aber auch über nationale und internationale Kulturereignisse.

Kommentar hinzufügen