Der Sänger Patrick Noe hat eine neue Single veröffentlicht

Limbach/Heilbronn  Mit "Das Leben ist jetzt" will der gebürtige Mosbacher den Menschen Mut machen, 2021 soll ein Album folgen. Warum Heilbronn für seinen Karrierestart wichtig war und wie der Manager der Fantastischen Vier auf ihn aufmerksam wurde, erzählt er im Gespräch.

Email

Patrick Noe machte seine ersten musikalischen Schritte in Heilbronn. Dort kam auch der Kontakt zum Manager der Fantastischen Vier zustande.

Foto: privat

Wie lange kann man als Künstler den Status eines Newcomers haben? "Ich mache schon seit einigen Jahren Musik. Solange man aber noch nicht überall in Deutschland bekannt ist, gilt man in vielen Teilen des Landes noch als Newcomer. In der Region Heilbronn und Mosbach bin ich das aber wohl nicht mehr", antwortet Patrick Noe.

"Wenn meine erstes Album veröffentlicht wird, dann sollte ich von diesem Begriff wegkommen. Es ist aber heutzutage schwer, Reichweite zu bekommen. Man muss eine Lücke finden", sagt der 42-jährige Musiker aus Limbach, dessen Songs irgendwo zwischen Rock und Pop liegen, und der jetzt eine neue Single veröffentlicht hat.

Seine neue Single hat er im Lockdown geschrieben

Mit "Das Leben ist jetzt" möchte Noe den Menschen Mut machen und sie auffordern, den Moment zu leben. Entstanden ist der Song in der Corona-Zeit, genauer gesagt im Lockdown im Frühjahr. "Ich bin am Anfang ein wenig in ein Loch gefallen. Es hat gedauert, bis ich mit der vielen Freizeit, die man zwangsweise hatte, klar gekommen bin." Der gebürtige Mosbacher sieht sich als positiven Menschen und hat deshalb versucht, seine Gefühle in die Musik zu kanalisieren.

"Es geht darum, schöne Momente zu erzeugen. Dafür braucht man nicht viel, oft reichen die lieben Menschen um einen, die Familie und Freunde." Außerdem hat Noe die Pandemie aufgezeigt, dass man viele Dinge im Leben als zu selbstverständlich wahrnimmt. "Uns geht es doch wirklich gut. Wir jammern in vielen Situationen auf echt hohem Niveau."

Seine musikalischen Anfänge sind eng mit Heilbronn verknüpft. Nachdem Noe zunächst nur auf Hochzeiten singt, spielt er in mehreren Coverbands. Im Wirtshaus Lehner"s am Heilbronner Neckarufer tritt er mit einer Band regelmäßig bei einer monatlichen Session auf und bringt erste eigene Songs auf die Bühne.

 

 

Eine Zufallsbekanntschaft in Heilbronn hat Folgen

Ein Karrierestart, der im Lehner"s durch eine außergewöhnliche Begegnung weiter Fahrt aufnimmt. "Nach einem Auftritt kam jemand zu mir und sagte, dass ihm gefällt, was ich mache", erinnert sich Noe. Der Mann stellt sich als Automechaniker von "Bär" Läsker heraus, der als Manager die Hip-Hop-Gruppe Die Fantastischen Vier betreut. Läsker produziert Noes Debütsingle "Himmel" und organisiert den Videodreh am Stuttgarter Schloss Solitude. "Man träumt ja immer von so etwas. Das hat sich am Anfang wirklich surreal angefühlt." Inzwischen hat der Musiker, der nach wie vor in Limbach wohnt, gute Kontakte in der Szene.

Noe wächst als Sohn einer sizilianischen Mutter und eines deutschen Vaters auf. "Von ihr habe ich das Temperament geerbt und von meinem Vater die typisch deutsche Zuverlässigkeit", sagt der Sänger und lacht. "Ich hasse Unpünktlichkeit und wenn man unstrukturiert durch den Tag geht."

Auch mit Narzissmus kann der Musiker wenig anfangen. "Ich bin nur auf der Bühne eine Rampensau. Aber ich verstelle mich nicht. Ich will authentisch bleiben." Das will der zweifache Familienvater auch in seinen autobiografisch gefärbten Texten. "An deutsche Songs gibt es textlich eine große Erwartungshaltung. Viele haben Angst, ein Stück weit in Richtung Schlager abzurutschen. Ich möchte mich Dinge trauen, soundtechnisch neue Wege gehen", sagt Noe, der hauptberuflich für ein Hamburger Unternehmen im Vertrieb und Produktmanagement arbeitet.

 

 

Im kommenden Jahr erfüllt sich der Musiker seinen Traum

Seine musikalischen Vorbilder? Für Patrick Noe ist das neben Marius Müller-Westernhagen auch die US-amerikanische Rock-Band Imagine Dragons. Aber auch die Einflüsse seiner italienischen Mutter sind bei dem 42-Jährigen spürbar, denn er schätzt die Pop-Rock-Band Negramaro und den Popsänger Tiziano Ferro. Verwechselt wird Patrick Noe oft mit einem Musikerkollegen, dem Schweizer Pop-Sänger Patrick Nuo. "Das ist schon einige Male vorgekommen", sagt Noe und lacht.

2021 möchte sich Noe den Traum vom eigenen Album erfüllen, die Veröffentlichung ist für April oder Mai geplant. Bislang hat sich der Odenwälder mit den Releases seiner Singles Zeit gelassen - und das mit einem Plan im Hinterkopf. "Ich feile gerne lange an den Liedern, sie müssen perfekt sein. Denn ich glaube, man bekommt im Musikbusiness heute keine zweite Chance."

Patrick Noe im Internet

Mehr zum Künstler auf www.patricknoe.de. Die Singles sind bei allen gängigen Streamingplattformen abrufbar. Das Musikvideo zu "Das Leben ist jetzt" ist auf Noes Youtube-Kanal zu sehen.


Ranjo Döring

Ranjo Doering

Autor

Ranjo Doering arbeitet seit 2015 bei der Heilbronner Stimme. Nach seinem Volontariat und einem Jahr als Redakteur bei der Hohenloher Zeitung ist er seit 2018 im Kulturressort tätig. Seine Schwerpunkte sind Musik, Film, Theater und Kabarett.

Kommentar hinzufügen