Corona hat dem Kultursommer viel Flexibilität abverlangt

Corona hat dem Kultursommer viel Flexibilität abverlangt
Das Flanierkonzert auf Schloss Langenburg war im verkorksten Kultur-Jahr 2020 ein Lichtblick. Foto: Archiv/Dehne  

Künzelsau  Die Bilanz des Hohenloher Kultursommers fällt trotz der Pandemie positiv aus. Inwieweit sich Verschiebungen und geringere Auslastung finanziell auswirken, ist noch unklar.

Von Tamara Ludwig

Die Natur legt ihr buntes Herbstgewand an, der Sommer endet - und mit ihm auch die Saison des Hohenloher Kultursommers. Eigentlich. Doch seit Corona ist alles anders. Seit Corona sitzen maskierte Menschen in halb gefüllten Konzertsälen, Kontaktdaten werden erfasst, 3G gilt als goldene Einlassregel und kurzfristige Veranstaltungsabsagen sind an der Tagesordnung. Und deshalb wundert es kaum, dass der offizielle Schlusspunkt des Hohenloher Kultursommers am Sonntag in Kloster Schöntal lediglich