Nach drei Jahren Pause macht das Kommunale Kino Heilbronn weiter

Nach drei Jahren Pause macht das Kommunale Kino Heilbronn weiter

Heilbronn  Auch wenn sie keine Massen anziehen: Die Macher der Initiative Kommunales Kino Heilbronn e.V. erzählen, warum sie künftig im Kulturkeller im 14-Tage-Rhythmus ausgewählte Filmkunst präsentieren.


Wir probieren das jetzt." Für Dorit Kuhnle von der Initiative Kommunales Kino Heilbronn ist der Kulturkeller in der Gartenstraße eine charmante Location. Nach knapp drei Jahren Pause macht das Koki weiter, am neuen Ort, mit altem, das heißt bewährtem Engagement. Mit dem Streifen "Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes" von Julian Raldmaier ist der kleine Verein, der 20 Mitglieder zählt, gestern Abend an den Neustart gegangen. Neun Filme bis zur Sommerpause sind gesetzt.