Melancholie trifft Hoffnungsschimmer

Oedheim/Berlin  Der Musiker Benne ist in Oedheim aufgewachsen und hat jetzt sein drittes Album "Im Großen und Ganzen" veröffentlicht. Der 28-Jährige stand schon mit großen Popstars auf der Bühne.

Von Ranjo Doering

Melancholie trifft Hoffnungsschimmer

Viel Optimismus steckt in den Songs von Musiker Benne. Der 28-Jährige, der inzwischen in Berlin lebt, wurde in Heilbronn geboren.

Foto: Andreas Veigel

 

Promo-Touren sind mitunter anstrengend. Lange Fahrten einmal quer durch die Bundesrepublik, Interview-Termine mit Zeitungen, Magazinen, TV- und Radiosendern. Bei der anhaltenden Hitzewelle und drückenden Temperaturen mit über 30 Grad kann so ein Marathon schlauchen. Benedikt Ruchay wirkt ein wenig müde, ist trotz des Medienrummels aber entspannt, lächelt. In den nächsten Tagen steht ein früher Termin beim ARD-Morgenmagazin an.

Doch schließlich ist der 28-Jährige mal wieder zurück in der Heimat: Der Musiker ist gebürtiger Heilbronner, hat seine Kindheit und Jugend in Oedheim verbracht. Anfang August hat er unter seinem Künstlernamen Benne sein drittes Studioalbum "Im Großen und Ganzen" veröffentlicht. Für den Singer-Songwriter, der inzwischen in Berlin lebt, ist es "ein sehr reflektiertes und tiefgründiges Album" geworden.

Beats und Soundlandschaften

Zwölf Songs in knapp mehr als 40 Minuten, für die Single "Licht in uns" hat Benne sogar ein Musikvideo gedreht. Sie einfach als Pop-Platte zu beschreiben, ist dem Musiker jedoch zu einfach. "Es geht ein Stück weg vom Live-Gedanken. Wir haben viel mit elektronischen Beats und Soundlandschaften gearbeitet."

Auch textlich gibt es Änderungen: "Es ist alles ein bisschen erdiger, moderner. Weniger sehnsüchtig, mehr im Moment." Zwei Gefühle, die einen beim Hören der neuen CD packen? Melancholie und Hoffnung. "Das kann man so sagen. Wichtig ist, dass in allem Optimismus steckt. Ich habe zu melancholischen Liedern einen besseren Bezug. Ich bin zwar kein melancholischer Typ, finde dort aber eher einen musikalischen Zugang."

 

 

Zugang zur Musik hat Ruchay schon früh: Mit sechs Jahren beginnt er, Gitarre zu spielen, mit 15 schraubt er bereits an den ersten eigenen Songs. Benne ist studierter Singer-Songwriter, macht seinen Abschluss an der Popakademie in Mannheim.

Dort lernt er Produzent Sebastian Kircher kennen, der bereits mit Popgrößen wie Ich+Ich zusammengearbeitet hat. Vom Fleck weg wird er 2014 als Support für die Tour von Adel Tawil durch Deutschland, Österreich und Schweiz engagiert. Noch bevor er überhaupt eine CD veröffentlich hat. "Das war ein Quantensprung. Anstatt vor 100 Leuten zu spielen, waren es plötzlich mehr als 17 000 Menschen." Es folgen Auftritte mit den Poprockern von Revolverheld, Glasperlenspiel und dem US-amerikanischen Singer-Songwriter Ryan Adams.

Reisen um die Welt

Viele Erfahrungen sammelt Benne auf langen Reisen rund um die Welt. Ein besonderes Faible hat er für Lateinamerika. Nach dem Abitur am Friedrich-von-Alberti-Gymnasium in Bad Friedrichshall lebt er neun Monate in Südamerika, arbeitet als 18-Jähriger in einem Kinderheim in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. "Es war eine prägende, sehr schöne Zeit. Natürlich gab es einige krasse Erfahrungen, aber die meisten Kids dort sind sehr lebensbejahend."

Auch für seine Musik sind die Reisen nach Indonesien, Chile oder Irland wichtig: "Ich möchte viele Eindrücke sammeln. Wenn ich Sachen erlebe, entsteht das Bedürfnis, es auszudrücken in irgendeiner Form. Am besten in meinen Songs."

Wie es weitergeht? Ab November startet die nächste Tour, die Benne 2019 dann auch nach Frankfurt, Heidelberg und Stuttgart führt. Seine weiblichen Fans können sich dann gleich doppelt freuen. Denn: Seit vergangenem Jahr ist der Musiker wieder Single. "Auch diese Trennung habe ich ein Stück weit in meiner Musik verarbeitet."

Weitere Infos 

www.bennemusik.de

www.facebook.com/benne.musik/

 

Live erleben

"Im Großen und Ganzen" ist Bennes drittes Album. Zuvor sind bereits die Platten "Nie mehr wie immer" (2015) und "Alles auf dem Weg" (2016) erschienen. Mit dem aktuellen Album geht es ab November auf große Tournee durch Deutschland. Wer Benne in der Nähe live auf der Bühne erleben will, muss allerdings noch bis 2019 warten. Am 10. April tritt der Musiker in der Halle 02 in Heidelberg auf, am 11. April in der Brotfabrik in Frankfurt und am 13. April im Kellerclub in Stuttgart. Konzertkarten gibt es im Internet unter www.ticketmaster.de