Das schweißt zusammen

Seit mehr als 15 Jahren ist die Hamburger Hip-Hop-Band Fettes Brot unterwegs. Am Mittwoch gaben sie im Biergarten der Heilbronner Gartenlaube das „Kleinste Konzert der Welt“ - Bildergalerie

Von Marc Schmerbeck



>>Bildergalerie

Heilbronn - Die Jungs sind erwachsen geworden. Ihren Elan, ihren frechen Charme haben sie sich bewahrt. Seit mehr als 15 Jahren ist die Hamburger Hip-Hop-Band Fettes Brot unterwegs. Am Mittwoch gaben sie im Biergarten der Heilbronner Gartenlaube das „Kleinste Konzert der Welt“ – eine Reihe des Radiosenders BigFM mit wechselnden Locations und Künstlern.

Selbst der Regen konnte den rund 400 Gästen und der Band den Spaß nicht verderben. „Das schweißt doch zusammen“, sagt Martin Vandreier alias Doktor Renz, einer der drei Sänger und Gründungsmitglied. Die „Brote“ sind in voller Montur angetreten. Will heißen mit Gitarrist, Bassist, Keyboarder, Trompetern und Posaunisten. „Es ist zwar ein anderes Gefühl, vor 400 Leuten zu spielen als vor ein paar Tausend“, sagt Vandreier. „Aber es hat trotzdem einen Riesenspaß gemacht.“ Kein Wunder, schließlich meldete sich Fettes Brot bei Big FM und wollte solch ein Konzept im kleinen Rahmen spielen, verbunden mit einer Fahrrad-Sternfahrt aus Lauffen, Schwaigern und Neckarsulm bis zum geheim gehaltenen Veranstaltungsort.

Zieh dir bitte etwas an

Nur einen Gefallen tun sie an diesem Abend den Fans nicht. Die Hitsingle von 1995, die für Fettes Brot zur Hymne wurde, „Nordisch by Nature“, spielen sie nicht. Denn die „Brote“ legen große Spielfreude an den Tag. Stillstand scheint für Doktor Renz, Björn Beton (Björn Warns) und König Boris (Boris Lauterbach) ein Fremdwort zu sein.

Mit jugendlichem Elan hüpfen die Mitdreißiger über die zur Bühne umfunktionierte Terrasse. Nicht nur die Musik, eine Mischung aus HipHop und Soul, begeistert, sondern die Texte mit Witz und Tiefgang. Wie „Bettina, zieh dir bitte etwas an“ über von leicht bekleideten Frauen moderierte Quizshows.

Abräumer sind „Jein“ (1996), „Emanuela“ von 2005 oder „An Tagen wie diesen“, ein Hit, der mit Pascal Finkenauer entstand. Der Gastmusiker ist ebenfalls mit in Heilbronn, schließlich ist er auf der gesamten aktuellen Tour mit dabei.