Kliniken operieren wieder, SLK erlaubt Besuche

Region  Die Kliniken und Ärzte in der Region kehren schrittweise zum Normalbetrieb zurück. Was bedeutet das für Patienten? Ärzte aus der Region berichten von den ersten Erfahrungen.

Email

Der SLK-Verbund und die Vulpius-Klinik in Bad Rappenau haben schon vor einigen Tagen damit begonnen, ihren OP-Betrieb hochzufahren und während der Corona-Krise geschlossene Ambulanzen wieder für Patienten geöffnet.

Bei SLK sind seit Montag auch Besuche bei Angehörigen wieder möglich

 

Die Vulpius-Klinik erlaubt Besuche noch nicht

 

Wie ist die aktuelle Situation bei Ärzten?

Mit der Öffnung der Klinik-Ambulanzen haben die niedergelassenen Orthopäden im Land ihren freiwilligen Wochenend- und Feiertags-Notdienst eingestellt. Die Fachärzte aus der Region hatten sich rege an der Solidaritäts-Aktion zur Entlastung der Kliniken beteiligt.

Mit-Organisator Boris Brand aus Neckarsulm sagt, das Angebot sei vor allem im städtischen Bereich gut angenommen worden. Die Fieberambulanz in Neckarsulm kann laut dem Heilbronner Ärztesprecher Martin Uellner voraussichtlich kommende Woche vom Netz gehen, sie soll aber weiter eingerichtet bleiben, um sie bei Bedarf wieder in Betrieb nehmen zu können.


Valerie Blass

Valerie Blass

Autorin

Valerie Blass ist Autorin im Politikressort. Ihr besonderes Interesse gilt Themen aus dem Bereich Gesundheit.

Kommentar hinzufügen