Trauer um Alt-Landrat Klaus Czernuska

Heilbronn  Der 71-jährige Klaus Czernuska ist am Dienstagabend bei einem Spaziergang mit seiner Ehefrau in seinem Heimatort Bad Wimpfen gestorben. Von 1989 bis 2005 war Czernuska Landrat des Landkreises Heilbronn.

Davor stand er als Bürgermeister an der Spitze der Stadt Bad Wimpfen. Als Geschäftsführer der Dieter-Schwarz-Stiftung brachte Klaus Czernuska bis zuletzt viele bedeutende Projekte voran. Noch am Montag informierte er die Öffentlichkeit über die Erweiterung der Experimenta in Heilbronn.

„Ich bin völlig fassungslos“, sagt Landrat Detlef Piepenburg. Die Nachricht vom Tod seines Vorgängers sei völlig überraschend gekommen. „Man will es nicht wahrhaben.“ Piepenburg betont, dass der Bad Wimpfener im Landkreis Heilbronn wichtige Weichenstellungen vorgenommen hat, etwa bei der Stadtbahn.

"Mit Klaus Czernuska ist eine große Unterländer Persönlichkeit und ein besonderer Freund Heilbronns völlig überraschend verstorben. Mit großem Dank denke ich dabei natürlich vor allem an die Experimenta, die er als Geschäftsführer der Schwarz-Stiftung zügig-beherzt voranbrachte und zu einem regionalen Leuchtturm ausbaute“, erklärt Heilbronns OB Harry Mergel.

Ganz besonders denke er aber an den Menschen Klaus Czernuska, der mit seinem Scharfsinn, seiner Eloquenz und seinem Humor eine Bereicherung für jede Gesellschaft dargestellt habe. „Unsere traurigen, aber auch mitfühlenden Gedanken sind jetzt bei seiner Familie." bor

 

Im Blickpunkt: Bilanz einer Ära im Landratsamt Heilbronn (Seite vom 23. September 2005)

PDF-Datei: Bilanz einer Ära im Landratsamt Heilbronn Dateigröße: 200.17 KBytes. Datum: 04.02.2015