Schmierereien verunsichern türkische Bürger

Heilbronn  Unbekannte haben in der Nacht auf Mittwoch mindestens zwei Scheiben türkischer Geschäftsleute beschmiert.

Email
Schmierereien an der Schaufensterscheibe eines Brautmodengeschäfts...

Nach Auskunft einer Betreiberin eines Brautmodengeschäfts in der Heilbronner Kramstraße bedeutet das Wort übersetzt „Rache“. Unterzeichnet ist es mit PKK, der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei.

Angst

„Ich verstehe das gar nicht, wir haben auch kurdische Kunden. Sie kaufen gerne bei uns ein“, sagt die 25-jährige Tochter der Inhaberin des Brautmodengeschäfts. Sie habe Angst, dass die Gewalt weiter eskaliert. „Heute sind es Sprühereien, morgen kommen sie mit Waffen oder werfen das Schaufenster ein.“

... und an einem Lokal in der Heilbronner Innenstadt. Fotos: Jürgen Kümmerle

Zwei Häuser weiter betreibt ein 51 Jahre alter Türke ein Grillrestaurant. Auch sein Schaufenster beschmierten die Unbekannten. „Das ist Blödsinn. Ich denke, die machen das, weil wir keine Kurden sind.“

Ermittlungen

Die Polizei ermittelt gegen die Täter wegen Sachbeschädigung. „Wir betrachten die Entwicklung mit Sorge“, sagt Polizeisprecher Rainer Köller. „Nach den jüngsten Vorkommnissen in der Türkei schaukeln sich die Emotionen auch bei uns zwischen den Parteien hoch.“

Orhan Ates von der kurdischen Gemeinschaft Heilbronn zweifelt daran, dass die Farbschmierereien von Kurden verübt wurden. jükü