Haftbefehl gegen mutmaßlichen Täter beantragt

Lauffen - Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl gegen den 32-Jährigen beantragt, der am Donnerstag eine Frau in einem Café in der Bahnhofstraße Lauffen erstochen haben soll.

 

Lauffen - Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl gegen den 32-Jährigen beantragt, der am Donnerstag seine Ex-Freundin in einem Café in der Bahnhofstraße in Lauffen erstochen haben soll. Der 32-Jährige war nach der Tat zunächst zu Fuß geflüchtet. Er wurde am Donnerstag gegen 14:30 Uhr in einer Wohnung in Lauffen in der Brückenstraße ohne Gegenwehr festgenommen, etwa 50 Polizeibeamte fahndeten zwischenzeitlich nach ihm.

Das Opfer saß nach Informationen der Heilbronner Stimme am Donnerstagmorgen mit einer Freundin im Oriental Cafe, als der Mann das Geschäft betrat und einen Streit begann. Mit einem Messer griff er die Frau im Spielothek-Bereich des Imbisses an. Trotz des sofort verständigten Rettungsdienstes und zeitnah begonnener Reanimation verstarb die Frau wenig später am Tatort.

 

 

Gerichtliches Annäherungsverbot

Die Tatwaffe ließ der Mann am Tatort zurück und flüchtete dann zunächst zu Fuß. Zur Fahndung waren zwischenzeitlich etwa 50 Polizeibeamte eingesetzt. Über Lauffen kreiste am Mittag ein Polizeihubschrauber. Nach Angaben von Augenzeugen fuhren kurz nach 11 Uhr insgesamt fünf Polizeiautos und ein Krankenwagen zur Dönerbude in Lauffen.

Der 32-Jährige Tatverdächtige soll nach ersten Informationen der Stimme seine Ex-Freundin schon länger gegen deren Willen verfolgt haben. Ein Gericht hatte ihm die Annäherung an die 28-jährige Frau bereits verboten. staho

 

 


28-Jährige von Ex-Mann erstochen - 12.07.2012 auf einer größeren Karte anzeigen