Früherer Heilbronner OB Weinmann verstorben

Heilbronn - Heilbronn trauert um Dr. Manfred Weinmann. Der frühere Oberbürgermeister der Stadt (1983-1999) verstarb am Mittwoch im Alter von 78 Jahren.

 

Heilbronn - Heilbronn trauert um Dr. Manfred Weinmann. Der frühere Oberbürgermeister der Stadt verstarb am Mittwoch im Alter von 78 Jahren. „Unsere Stadt verliert eine prägende Persönlichkeit, die über Jahrzehnte die Heilbronner Kommunalpolitik in entscheidenden Positionen zupackend und bürgernah mitgesteuert hat“, würdigte OB Helmut Himmelsbach seinen Amtsvorgänger.

Für seine Verdienste hatte ihm der Gemeinderat 2009 die höchste Auszeichnung der Stadt, die Ehrenbürgerwürde, verliehen.

Dr. Manfred Weinmann wurde erstmals 1983 zum Oberbürgermeister gewählt, 1991 bestätigten ihn die Heilbronner in seinem Amt. Im Frühjahr 1999, kurz vor Ende seiner zweiten Amtszeit, musste er aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand gehen.

Von 1976 bis 1983 hatte der promovierte Volkswirt das Amt des Ersten Bürgermeisters der Stadt Heilbronn ausgeübt, zuvor wirkte das CDU-Mitglied zehn Jahre als Stadtrat – zuletzt als Fraktionsvorsitzender - im Heilbronner Gemeinderat.

Bereits in den 50er Jahren hatte der gebürtige Neckargartacher sich für die Europa-Idee begeistert und sich über Jahrzehnte ehrenamtlich dafür engagiert; auch die Partnerstädte Béziers und Stockport verliehen Dr. Weinmann die Ehrenbürgerwürde.

 

Trauerfeier

Die Trauerfeier findet am Mittwoch, 12. Juni, um 10 Uhr im Deutschordensmünster St. Peter und Paul statt. Anschließend erfolgt die Beisetzung auf dem Heilbronner Hauptfriedhof. Die Stadtverwaltung richtet ein Shuttlebusverkehr zwischen Kirche und Friedhof ein.

Bereits ab Freitag, 7. Juni, besteht die Möglichkeit, sich in einem Kondolenzbuch einzutragen, das im Rathaus (Oberes Foyer gegenüber dem Großen Ratssaal) ausliegt. red