Neuordnung in Geschäftsführung der Dieter-Schwarz-Stiftung

Heilbronn  Silke Lohmiller heißt die neue Geschäftsführerin der Schwarz-Stiftung. Die 51-Jährige folgt auf den kürzlich verstorbenen Klaus Czernuska. Ab November wird ein weiteres neues Gesicht zur Stiftung stoßen: DHBW-Präsident Reinhold Geilsdörfer.

Professor Reinhold Geilsdörfer, Silke Lohmiller und Dr. Erhard Klotz (von links). Foto: Veigel

 

Die Stiftung des Heilbronner Unternehmers Dieter Schwarz hat ihre Geschäftsführung neu geordnet. Die Nachfolge des vor fünf Wochen völlig überraschend verstorbenen Stiftungsgeschäftsführers Klaus Czernuska übernimmt Silke Lohmiller. Die 51-jährige Managerin der Schwarz-Gruppe hat derzeit noch die Geschäftsführung des Bereichs Erziehung, Bildung und Soziales innerhalb des Unternehmenszweigs Schwarz Dienstleistung inne.

Gleichzeitig wurde heute von der Dieter-Schwarz-Stiftung gegenüber der Heilbronner Stimme bestätigt, dass zur Nachfolge von Dr. Erhard Klotz als weiterer Geschäftsführer der Stiftung Professor Reinhold Geilsdörfer (64) bestimmt wurde. Der Mosbacher ist aktuell Präsident der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW), an der zurzeit etwa 34.000 Studenten lernen.

Geilsdörfer wird noch bis Oktober 2015 sein Amt als DHBW-Präsident innehaben, die Nachfolge soll bald ausgeschrieben werden. Am 1. November 2015 wird er voraussichtlich bei der Stiftung beginnen.

Silke Lohmiller wird den Geschäftsbereich Experimenta und AIM übernehmen, Reinhold Geilsdörfer alle Hochschulbereiche der Dieter-Schwarz-Stiftung. iba

 

Bitte beachten Sie:

Dies ist eine kostenlose Kurzversion eines Stimme.de Premium Inhalts. Sind Sie bereits Stimme.de Premium Leser oder interessieren Sie sich für unsere Premium-Angebote, besuchen Sie bitte die ausführliche Version dieses Artikels.

zum Premium Artikel