"Die emotionale Bindung der Heilbronner zur Buga ist hoch"

"Die emotionale Bindung der Heilbronner zur Buga ist hoch"
Eine Woche vor der Eröffnung im April 2017: Der Blick des Geschäftsführers verrät gespannte Erwartung. Eine Buga ist kein Selbstläufer. Foto: Archiv/Veigel   Bild: Veigel

Heilbronn  Warum der Geschäftsführer Hanspeter Faas keinen der 173 Tage der Bundesgartenschau in Heilbronn missen möchte. Sein Fazit zur Buga im Stimme-Interview.

Von Bärbel Kistner


Hanspeter Faas ist das Hirn und Herz der Buga. Welches Fazit zieht der Geschäftsführer nach 173 Tagen? Fließen auch bei einem Geschäftsführer am Ende die Tränen? Hanspeter Faas: Ob Tränen fließen werden, weiß ich noch nicht. Es stellt sich aber ein Gefühl der Zufriedenheit ein, weil wir ein gutes Konzept realisiert haben. Der Tag danach ist immer ein sehr trauriger Moment. Aber es überwiegt trotzdem das Positive. Es ist für eine Gartenschau ungewöhnlich, dass es danach so weitergeht wie hier