Dieselgate: Was wusste Winterkorn?

Dieselgate: Was wusste Winterkorn?

Braunschweig  Aktionäre fordern Schadenersatz, weil VW nicht rechtzeitig informiert habe. VW macht in der Klageerwiderung einen anderen Standpunkt deutlich. Zum Prozessauftakt in Braunschweig gibt es Forderungen über fast neun Milliarden Euro gegen VW.

Von Manfred Stockburger und dpa

Dieselgate lässt Volkswagen noch immer nicht los. Allein in Nordamerika haben Vergleiche den Autoriesen mehr als 25 Milliarden Euro gekostet. Eine weitere Milliarde Euro schwer war die Buße, die VW nach einem Ordnungswidrigkeitsverfahren bezahlen musste, das die Staatsanwaltschaft Braunschweig geführt hatte. Vor dem Oberlandesgericht dieser niedersächsischen 250.000-Einwohner-Stadt geht es ab heute erneut um Milliarden - das Geld verlangten dieses Mal VW-Aktionäre, die sich vom Wolfsburger