EU-Behörde entscheidet über Impfstoff für Kinder

Amsterdam  Wie entscheidet sich die europäische Arzneimittelbehörde EMA? Sollen Kinder unter zwölf Jahren schon bald den ersten Corona-Impfstoff erhalten? Heute wird eine Entscheidung erwartet.

Von dpa
Email
In den USA werden bereits Kinder zwischen fünf und elf Jahren geimpft.

In Europa könnte es schon bald den ersten Corona-Impfstoff für Kinder unter zwölf Jahre geben.

Die europäische Arzneimittelbehörde EMA will über die Zulassung des Corona-Impfstoffes der Hersteller Pfizer/Biontech für Kinder ab fünf Jahren entscheiden. Die zuständigen Experten haben gut zwei Monate lang die Daten zu Risiken und Effektivität des Impfstoffes bei Fünf- bis Elfjährigen geprüft und wollen nun die Bewertung abschließen.

Spahn: Ende Dezember würden 2,4 Millionen Dosen für Kinder zur Verfügung stehen

Wenn die EMA-Experten grünes Licht geben, muss offiziell die EU-Kommission noch zustimmen - das aber gilt als Formsache. In Deutschland würden nach Angaben von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) erst ab dem 20. Dezember 2,4 Millionen Dosen des Biontech/Pfizer-Vakzins für Kinder zur Verfügung stehen.

In Europa ist der Impfstoff von Pfizer und Biontech bisher nur für Menschen ab zwölf Jahren zugelassen. Doch in Israel und auch den USA dürfen damit bereits Kinder ab fünf Jahren geimpft werden.


Corona Newsletter

Kommentar hinzufügen
In diesem Artikel findet keine Diskussion statt. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen.