Haben die Sanktionen gegen Russland gefruchtet?

ARCHIV - Die Fahne Russlands weht am 05.09.2013 über dem Konstantinpalast in St. Petersburg, Russland. Die EU hat gerade Sanktionen gegen Russland beschlossen. Foto: Kay Nietfeld/dpa +++(c) dpa - Nachrichten für Kinder+++   Bild: Kay Nietfeld (dpa)

Berlin/Heilbronn  Ein Jahr nach Vereinbarung des Minsker Abkommens hält die Bundesregierung am restriktiven Kurs gegen Russland fest. Unser Kollege analysiert, wem die Sanktionen am meisten geschadet haben:

Von Wilfried Werner

Ein Jahr Minsk. Das Abkommen in der weißrussischen Metropole war von Anfang an der Prüfstein – auch für die Aufhebung der Sanktionen, die die EU 2014 gegen Russland verhängt hat. Ginge es nach der Wirtschaft, wären die Strafmaßnahmen nie beschlossen worden. Zuletzt forderte Bauern-Präsident Joachim Rukwied ihr Ende.