Zweite Konzert-Absage nach Hörsturz - Rockavaria ohne Hosen

"Auf Anweisung der Ärzte" müssen die Toten Hosen auch ihr für Sonntag geplantes München-Konzert absagen. Die Veranstalter bieten Rückerstattungsmöglichkeiten an.

Von teleschau - der mediendienst

Campino
Tote-Hosen-Sänger Campino hat einen Hörsturz erlitten. Deswegen muss auch das Konzert der Band am Sonntag in München ausfallen.   Foto: Andreas Rentz/Getty Images

Die nächste Hiobsbotschaft für alle Fans der Toten Hosen und Besucher des Rockavaria-Festivals in München. Weil sich Frontmann Campino einen Hörsturz zugezogen hat, musste nach dem Berlin-Auftritt vom Freitag nun auch der Gig am Sonntagabend auf dem Münchner Königsplatz abgesagt werden.

Wie die Düsseldorfer Punkrocker am Freitag via Facebook mitteilten, musste zunächst das für Freitag geplante Konzert auf der Berliner Waldbühne abgesagt werden. Bei Campino sei "heute Morgen ein Hörsturz diagnostiziert worden", heißt es in der Mitteilung. "Auf Anweisung der Ärzte" musste die Show kurzfristig gecancelt werden. Ein Ersatztermin werde "in der nächsten Woche" vermeldet. "Wie es weitergeht, geben wir so bald wie möglich bekannt", so die Band.

Am Freitagabend dann die nächste schlechte Nachricht: Auch der Auftitt in München fällt aus. "Schweren Herzens müssen wir euch mitteilen, dass Die Toten Hosen leider auch ihre Headliner-Show am Sonntag auf dem Rockavaria-Festival canceln müssen", ließen die Veranstalter wissen. "Wir wünschen Campino schnelle Genesung und hoffen, dass es ihm bald besser geht! Trotz aller Widrigkeiten und der Absage der Toten Hosen möchten wir in jedem Fall den zweiten Tag des Rockvaria für Euch spielen!" Mit Limp Bizkit, Donots, Royal Republic und vielen weiteren Bands stehe ein "sensationelles Line-up" bereit, "um am Sonntag trotzdem auf dem Königsplatz zu rocken".

Überwiegend wohlwollend wird im Netz die Tatsache aufgenommen, dass die Veranstalter des Rockavaria-Festivals um finanziellen Ausgleich bemüht sind. Besitzer eines Zwei-Tagestickets, die dieses zum regulären Preis gekauft haben und nicht am Sonntag an der Veranstaltung teilnehmen wollen, erhalten die Differenz zum Samstags-Tagesticket in Höhe von 72,50 Euro zurück. Besitzer eines Sonntags-Tagestickets, die dieses zum regulären Preis gekauft haben und nicht am Sonntag an der Veranstaltung teilnehmen wollen, erhalten den gesamten Ticketpreis zurück. Wer hingegen am Sonntag mit einem regulären Tagesticket oder einem Zwei-Tagesticket das Konzert besucht, darf eine Rückerstattung in Höhe von 30 Euro beantragen (von dieser Rückerstattung sind Rabattaktionstickets ausgeschlossen). "Aus logistischen Gründen und wegen der Kürze der Zeit ist es uns aber nicht möglich, das Geld vor Ort auszuzahlen", heißt es auf der Homepage. "Bitte schickt daher ab Montag und bis spätestens 29.06. Eure vollständig entwerteten Tickets mit Angabe der Bankverbindung an folgende Adresse: München Ticket GmbH Kennwort 'Rockavaria' Postfach 201413 80014 München".

"Wir sind wahnsinnig enttäuscht, dass wir dieses Wochenende, auf das wir uns alle so gefreut haben, nicht zusammen mit Euch durchziehen können", schreiben die Hosen auf Facebook. Alle weiteren Infos zur Rückerstattung und zum Rockavaria, wo am heutigen Samstag unter anderem Arch Enemy und Iron Maiden auftreten: www.rockavaria.de.

Rockmusiker Campino

Campino
Am Sonntag wollte die Band Die Toten Hosen beim Münchner Rockavaria-Festival spielen. Aufgrund Campinos (Foto) Erkrankung wird daraus nichts. Der Auftritt wurde kurzfristig abgesagt.   Foto: teleschau
Campino
Die Band veröffentlichte zuletzt im vergangenen Jahr ihr Album "Laune der Natur".   Foto: Paul Ripke
Campino
Er ist nun ganz vorne dabei: Fred Durst tritt am zweiten Rockavaria-Tag mit seiner Band Limp Bizkit als Headliner auf.   Foto: Simone Joyner/Getty Images