WhatsApp führt Konferenz-Anrufe ein

Dass die Funktion bei WhatsApp kommen wird, war kein Geheimnis mehr. Einige können die Video- und Audio-Konferenzen bereits testen - darunter auch deutsche Nutzer.

Von Jan Treber

201826_329053_1_048.jpg
WhatsApp hat mit der Freischaltung der lang erwarteten Konferenz-Funktion begonnen - zunächst jedoch nur für wenige Nutzer.   Foto: Creative Commons Zero (CC0)

Schon bei der Entwicklerkonferenz F8 hatte Mark Zuckerberg Konferenzanrufe für WhatsApp angekündigt. Nun ist beim Messenger der Rollout für die Gruppen-Gespräche angelaufen. In den letzten Tagen häuften sich Berichte über Tests in einer Vorab-Version zunächst für iOS-Geräte, schließlich auch für Android-Smartphones. Die neue Funktion ermöglicht Video- und Audio-Gespräche mit bis zu vier Nutzern gleichzeitig. Sie wird nicht über ein App-Update freigeschaltet, sondern serverseitig aktiviert. Deshalb können zunächst auch nur wenige Nutzer die neue Funktion testen und offenbar auch nur solche, die die Vorabversion 2.18.162 installiert haben.

Während eines Gesprächs ist es möglich, durch Kontakt-Icons weitere WhatsApp-Nutzer einzuladen. Der Angerufene sieht alle Teilnehmer der Konferenz. Wie der Blog WABetaInfo durch einen Screenshot belegt, haben auch die ersten deutschen Nutzer die Funktion bereits ausprobieren können. Wann es die Konferenzanrufe auch für die restlichen Nutzer geben wird, ist derzeit nicht bekannt.

Rubrik Computer - Internet