Was 2020 noch wichtig wird

Vorschau  Serien, Spielekonsolen und wichtige Termine: Wir haben Ereignisse ausgewählt, die in diesem Jahr auf keinen Fall untergehen dürfen.

Email
Was 2020 noch wichtig wird

Foto: yuriygolub/stock.adobe.com

Brexit, ein EU-weites Klimaschutzgesetz und die Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten. 2020 wird ein Jahr, auf das politische Beobachter mit Spannung blicken. Abseits davon wird noch mehr passieren, auch wenn das den Lauf der Weltpolitik nicht immer verändern wird. Wir haben mehr und weniger wichtige Ereignisse zusammengestellt, die in diesem Jahr noch auf uns zukommen.

Die neue Generation der Xbox und Playstation kommt

Die Spielebranche fährt derzeit auf Sicht, denn in diesem Jahr soll die neue Generation der Spielekonsolen Xbox und Playstation vorgestellt werden. Microsoft löst mit der "Xbox Series X" den Vorgänger Xbox One ab. Sony stellt mit der PS5 den Nachfolger der Playstation 4 vor. Beide sollen laut Ankündigung moderner, schneller und besser als ihre in die Jahre gekommenen Vorläufer sein.

Viele Spielehersteller treten dementsprechend auf die Bremse und warten ab, welche neuen Möglichkeiten die beiden Konsolen bieten − abseits von besserer Grafik und schnellerer Technik. Denn keiner möchte ein Spiel auf den Markt bringen, das womöglich nicht auf der neuesten Konsole gezockt werden kann. Für Gamer könnte das Jahr spannend werden. Veröffentlichen Microsoft und Sony ihre Geräte doch noch vor dem wichtigen Weihnachtsgeschäft, könnte das für Tempo bei den Spieleentwicklern sorgen.

Der Flughafen BER soll öffnen

Mittlerweile haben sich viele mit dem Gedanken abgefunden, dass der Hauptstadtflughafen niemals öffnet. Doch in diesem Jahr soll es endlich soweit sein: Die ersten Flugzeuge sollen vom Flughafen Berlin Brandenburg (BER) abheben. Seit 2006 wird an dem Airport gebaut, wegen Baumängeln und mangelhaftem Brandschutz wurde die eigentlich für 2012 geplante Eröffnung immer wieder verschoben.

Immer wieder warnen Experten, dass das Gebäude nach seiner Eröffnung zu klein und nicht auf dem Stand der Technik sein werde. Dennoch wird der Flughafen mehr als sieben Milliarden Euro gekostet haben. Die "Berliner Morgenpost" hat sogar eine eigene Internetseite eröffnet: www.istderBERschonfertig.de. Dort steht bisher in großen Lettern "Nein", dazu Baustellenimpressionen. Bisher haben 16?488 Menschen abgestimmt, dass der Flughafen niemals öffnen wird.

Im Februar wird geheiratet

Wer in diesem Jahr an einem eingängigen Datum heiraten möchte, muss sich beeilen. Beliebt werden wahrscheinlich der 2.2.2020, der 20.2.2020 und der 22.2.2020 sein. Auch schön: Da dieses Jahr ein Schaltjahr ist, planen manche gar, sich am 29.2.2020 trauen zu lassen. Ob der Bund fürs Leben länger hält, wenn man den Jahrestag nur alle vier Jahre begeht, ist allerdings nicht überliefert. Mit etwas Glück müssen sich verliebte Paare jedenfalls nicht um das Wetter sorgen. Laut Deutschem Wetterdienst war schon der Februar 2019 "sehr mild, dazu trocken und außergewöhnlich sonnenscheinreich".

Neue Folgen der ZDF-Serie "Bad Banks"

Dass das ZDF in Zeiten von Netflix und Amazon Prime einen Serienerfolg im Internet landet, war dann doch eine Überraschung. Die Finanzserie um die junge Bankerin Jana Liekam (Paula Beer) von Regisseur Christian Schwochow erreichte im Internet ein ordentliches Publikum. In sechs Folgen arbeitet sich Liekam an die Spitze einer fiktiven Bank und mutiert dabei immer mehr zur rücksichtslosen Finanzspekulantin. Jetzt geht die Serie in eine zweite Staffel, Ende Januar soll sie laufen und in den Mediatheken von ZDF und Arte abrufbar sein.

Endlich, der nächste ESC!

Der Eurovision Song Contest (ESC) findet in diesem Jahr in der niederländischen Stadt Rotterdam statt. Schon jetzt kann man sich fragen, welcher Künstler Deutschland auf internationaler Bühne vertreten wird. In vergangenen Jahren war der Musikwettbewerb überwiegend eine Schmach. Null Zuschauerpunkte bekam das Duo "S!sters" vergangenes Jahr in Tel Aviv, es wurde der drittletzte Platz. 2018 holte Michael Schulte den vierten Platz, nachdem "Levina" im Vorjahr für Deutschland auf dem vorletzten Rang landete.

Mit anderen Worten: Seit einem Jahrzehnt und dem Durchbruch von Lena Meyer-Landrut tut sich für Deutschland nicht viel in Sachen ESC. Vielleicht hilft ja, was die Veranstalter im Netz schreiben: "Nahezu jedes Jahr treten beim Eurovision Song Contest Künstler an, die schon einmal an der Show teilgenommen haben."

Ändere-dein-Passwort-Tag

Am ersten Februar ist der Ändere-dein-Passwort-Tag. Die Idee: Wenigstens einmal im Jahr sollen Nutzer ihre Passwörter ändern. Angestoßen haben die Aktion amerikanische Technik-Blogger. Ob die Idee fruchtet, ist fraglich. Seit Jahren rangieren Kombinationen wie "123456" und "password" unter den Top 10. Experten raten zudem eher zur Zwei-Faktor-Authentifizierung, bei der noch ein Code verlangt wird. Schaden kann der Wechsel zu einem sicheren Passwort jedoch nicht.


Christoph Donauer

Christoph Donauer

Autor

Christoph Donauer kümmert sich bei der Stimme um alles, was in Heilbronn, Deutschland und der Welt los ist. Seit 2019 ist er Redakteur für Politik und Wirtschaft. Davor war er als Journalist in Berlin, Brüssel, Dänemark und Stuttgart unterwegs.

Kommentar hinzufügen