UEFA verhängt Champions-League-Bann gegen Manchester City

Nyon (dpa)  Der englische Meister Manchester City ist wegen Verstößen gegen das Financial Fairplay für die kommenden zwei Saisons aus der Champions League ausgeschlossen worden. Der Club von Pep Guardiola muss zudem eine Geldstrafe in Höhe von 30 Millionen Euro zahlen, teilte die UEFA mit. Der Club habe «schwerwiegende Verstöße» gegen die Regularien begangen, hieß es. Manchester City habe zwischen 2012 und 2016 Sponsoreneinnahmen überbewertet und der UEFA so falsche Informationen übermittelt. Die Citizens kündigten an, Einspruch beim Internationalen Sportgerichtshof Cas einzulegen.

Email

Kommentar hinzufügen