Scholz will auch als SPD-Chef Ministeramt behalten

Berlin (dpa)  Finanzminister Olaf Scholz will sein Regierungsamt nicht niederlegen, wenn er zum SPD-Chef gewählt werden sollte. Die Idee, dann aus der Bundesregierung auszuscheiden, finde er «absurd», sagte der Vizekanzler in der ARD-Sendung «Anne Will».

Er räumte jedoch ein, es werde rein zeitlich «sehr schwer», den Parteivorsitz mit seinem Ministeramt zu verbinden. Scholz sagte, er bewerbe sich zusammen mit der brandenburgischen SPD-Politikerin Klara Geywitz um den SPD-Vorsitz, damit die Partei in den nächsten Jahren zu der Stärke komme, die sie verdiene und die das Land brauche.


Kommentar hinzufügen