Ein Toter und fünf Verletzte nach Kohlenmonoxid-Vergiftung

Hvar (dpa)  Nach der tödlichen Vergiftung eines Urlaubers durch Kohlenmonoxid an Bord einer Segeljacht hat die kroatische Polizei auf der Insel Hvar den Besitzer und den Skipper festgenommen.

Den beiden Männern werde vorgeworfen, einen mit Benzin betriebenen Generator im Schiffsinneren eingebaut und ohne Belüftung betrieben zu haben, berichteten kroatische Medien. Dabei sei hochgiftiges Kohlenmonoxid ausgetreten, das den 57-jährigen italienischen Urlauber das Leben kostete. Fünf weitere Urlauber erlitten dabei schwere Vergiftungen. Zwei Kinder im Alter von 5 und 14 Jahren sind in kritischem Zustand.


Kommentar hinzufügen