Witze unter der Gürtellinie: Wenn Sharepics gegen Parteien wettern

Wenn Sharepics unter dem Deckmantel Humor gezielt Desinformationen verbreiten
Der Begriff "Fake-News" für Falschnachrichten ist ab dem Jahr 2000 in aller Munde gewesen, vor allem zur Benennung satirischer Nachrichtenmagazine. Foto: dpa   Bild: Jens Kalaene

Deutschland  Immer wieder gehen sogenannte Sharepics im Internet viral - auch in den Kommentaren auf der Facebook-Seite der Heilbronner Stimme finden sich aktuell einige. Kommunikationswissenschaftler Michael Johann klärt auf, was es damit auf sich hat und ob sie Einfluss auf die Wahlentscheidung der Menschen zur Bundestagswahl nehmen können.

Von Lisa Könnecke

"Ob die Tali-Bahn wohl auch mit Ökostrom fährt?", fragt sich Annalena Baerbock, die ihren Blick nachdenklich in die Ferne richtet. So assoziiert es zumindest eine Text-Bild-Kombination. Die Frage ist in Anführungszeichen gesetzt und über dem Kopf der Grünen-Kanzlerkandidatin platziert. Auf einem anderen Foto ist ein Vierbeiner abgebildet, der sein Bein hebt und auf einem Wahlplakat der Grünen sein Revier markiert. "Nicht der hübscheste Hund, aber Ahnung hat er", steht darunter geschrieben.