Wie oft regionale Abgeordnete im Bundestag am Mikrofon standen

Bundestag
Ralph Brinkhaus (CDU), Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, spricht in der Sitzung des Bundestags. Thema ist die 2./3. Lesung zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes mit anschließender Abstimmung über das Gesetz. +++ dpa-Bildfunk +++   Bild: Michael Kappeler (dpa)

Region  Irgendwann steht jeder Abgeordnete mal am Rednerpult im Bundestag. Das gilt auch für die Politiker aus den Wahlkreisen Neckar-Zaber, Heilbronn und Schwäbisch Hall-Hohenlohe. Bei einer Auswertung unserer Redaktion zeigt sich jedoch: Manche reden oft und gerne, während andere lieber schweigen.

Von Christoph Donauer

Der Bundestag ist ein Arbeitsparlament. Die Hauptarbeit findet daher in den Ausschüssen und Fraktionen statt. Nicht selten fliegen im Bundestag dennoch die Fetzen. Auch Abgeordnete aus der Region haben sich in den vergangenen vier Jahren für Reden und Kurzinterventionen oft ans Mikrofon gestellt. Wir haben nachgefragt, wie sie ihre Rede-Bilanz beurteilen.