Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Wüstenrot
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Was schenkt man einem Baum zum Geburtstag?

Vor 150 Jahren wurden neun Wellingtonien gepflanzt − Seit Himmelfahrt sind es zehn

Von Gustav Döttling

Was schenkt man einem Baum zum Geburtstag?
Die 150 Jahre alten Wüstenroter Baumriesen beim Wellingtonienplatz standen beim zweiten Naturerlebniscamp des Jahres am Vatertag im Mittelpunkt. Mehr als 600 Besucher informierten sich.Foto: Gustav Döttling

Neun Wellingtonien erwarb die Gemeinde Wüstenrot vor 150 Jahren vom Württembergischen König Wilhelm und pflanzte sie in ihrem Wald. Zur Geburtstagsfeier am Himmelfahrtstag spendierten die Naturparkführer des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald der Kommune einen zehnten Baum und setzten in am Wellingtonienplatz in die Erde. Mehr als 600 Besucher erlebten nicht nur diesen feierlichen Akt, sondern auch an acht Waldabenteuerstationen einen abwechslungsreichen Nachmittag.

PREMIUM

Stimme.de Premium

  • alle Artikel und Inhalte auf Stimme.de
  • exklusive Stimme.de Premium-Artikel
  • besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe
  • 30 Tage kostenlos testen
  • flexibel, da monatlich kündbar
Jetzt Gratismonat starten
Bereits Abonnent? Einloggen

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel