Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Weinsberg
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Beim Borkenkäfer steht Forst Gewehr bei Fuß

Nach einem trockenen Frühjahr könnte Schädling im Stadtwald Probleme bereiten

Von Gustav Döttling

Beim Borkenkäfer steht Forst Gewehr bei Fuß
Mit dem Traktor rückt Forstwirt Klaus Vogt das geschlagene Käferholz unverzüglich aus dem Weinsberger Stadtwald.Foto: Gustav Döttling

Borkenkäfergefahr, Eschentriebsterben, Holzvermarktung, Waldkalkung und die neuen Haushaltspläne erläuterten Forstdirektor Christian Feldmann und Revierförster Ekkehard Matter dem Weinsberger Gemeinderat. Einstimmig billigte das Ratsgremium den Betriebsplan für den 421 Hektar großen Weinsberger Stadtwald und den städtischen Waldbesitz (139 Hektar) in Gemmingen.

PREMIUM

Stimme.de Premium

  • alle Artikel und Inhalte auf Stimme.de
  • exklusive Stimme.de Premium-Artikel
  • besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe
  • 30 Tage kostenlos testen
  • flexibel, da monatlich kündbar
Jetzt Gratismonat starten
Bereits Abonnent? Einloggen

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel