Perspektiven der Hilfe aufgezeigt

Perspektiven der Hilfe aufgezeigt

Eberstadt  Arbeitskreis Asyl strukturiert sich − Ärger über Umsiedlung einer Familie

Von Karin Freudenberger

"Hilfe zur Hilfe" war angesagt, als sich jetzt knapp 40 Bürger aus Eberstadt und Umgebung mit Vertretern des Landratsamtes und Susanne Walter von der Diakonie trafen. Drei Mal hatten sich die Mitglieder des Arbeitskreises Asyl vorher getroffen, um unbürokratisch Hilfe zu organisieren. Berichte zeigten, dass bereits wichtige Unterstützung angekommen ist. Etwa bei der Hausaufgabenbetreuung von Kindern.