Ehrenamtliche gründen Netzwerk

Ehrenamtliche gründen Netzwerk

Löwenstein  30 Interessierte beim ersten Treffen des Freundeskreises Asyl − Baugesuch für Unterkunft noch nicht da

Von unserer Redakteurin Angela Groß

Der erste Schritt zum Freundeskreis Asyl Löwenstein ist getan. Rund 30 Interessierte ließen sich am Dienstagabend durch Vertreter der Initiative Asyl Sulmtal, Hauptamtsleiter Thomas Einfalt der Stadt Löwenstein, Landkreis-Sozialarbeiterin Annekatrin Trinckauf und Susanne Walter, Koordinatorin der kirchlich-diakonischen Flüchtlingsarbeit, ins Thema einführen. Die Initiative Asyl Obersulm ist bereit, in Löwenstein Aufbauhilfe zu betreiben.