Bahnhofvorplatz verändert sich fast täglich

Bahnhofvorplatz verändert sich fast täglich

Kroatische Küche im Gellmersbacher Sportheim − Wohnmobilstellplatz erhält neuen Untergrund

Von Karin Freudenberger

Neugestaltung Das "Eingangstor" für Zugreisende in Weinsberg, der Bahnhofsvorplatz, verändert fast täglich sein Gesicht. Die Neugestaltung inklusive der Ladestraße für 2,2 Millionen Euro biegt auf die Zielgerade. Die beiden Busspuren gegenüber des alten Bahnhofsgebäudes sind angelegt, auch die Aufschrift "Bus" weist Fahrern und Nutzern den Weg. Momentan sind die Bauarbeiter mit der Toilettenanlage und dem Pflastern der Fläche davor beschäftigt.