Strahlende Schönheit kommt zum Vorschein

Burg Maienfels wird einer Kur unterzogen: Morsches Fachwerk im Turm und bröckelnde Steine in der Mauer ersetzt

Von Sabine Friedrich

Strahlende Schönheit kommt zum Vorschein
Die Pechnase über der Tür zur Burgkirche ist hergerichtet.

Verblasst war der Anstrich, Eichenbalken faulten vor sich hin, der Mörtel bröckelte, Steine waren herausgebrochen - das Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung aus der Stauferzeit bot zum Teil „ein jämmerliches Bild“, wie Burgherr Udo Freiherr von Gemmingen nichts beschönigt. Jetzt, nach dem ersten Abschnitt des rund 630 000 Euro teuren Sanierungskonzeptes, lässt der Baron seinen Blick zufrieden über das einst ritterschaftliche Territorium schweifen.

„Die staufische Burgmauer ist zum großen Teil wieder original. Sie war vorher ganz bewachsen“, zeigt von Gemmingen auf den Wehrgang und die vom Ort hoch aufragende nun „nackte“ Mauer, in der zerbrochene Sandsteine ausgetauscht, die Fugen erneuert wurden. Efeu und Knöterich verliehen der Burganlage - die in ihrer Gesamtheit nicht viele Veränderungen zu erleiden hatte - einen Hauch von Dornröschen-Idylle. „Ruinenromantik“, winkt der Burgherr ab. Die Schling- und Rankpflanzen seien der große Feind für Bauwerke, weiß der Architekt im Ruhestand. Die einsturzgefährdete Pechnase ist wieder stabil, Schlüsselloch-Schießscharten sind nachgearbeitet.

Fünf bis sechs Meter lange Eichenholzständer haben die Handwerker in den Burgturm bugsiert, um das morsche Fachwerk zu ersetzen. Die überholte Wetterfahne dreht sich mit neuem Kugellager nun wieder im Wind. Frisch wirkt der neue Anstrich von Turm und Amtshaus in zartem Gelb.

Nicht nur Sandsteine für die Mauer, sondern auch tausende von Ziegeln hat der Burgherr in der Vergangenheit bei Abbrüchen gesammelt. Die Biberschwänze reichten gerade aus, um Turm, Amtshaus und Verbindungsbau zum Palas neu einzudecken. Amtshaus und Waldschützenhaus saniert von Gemmingen auf eigene Kosten - außerhalb des von Landesdenkmalamt, Stiftungen und Gemeinde geförderten Restaurierungskonzepts.

In diesem Frühjahr geht es weiter. Dann ist die zugewachsene Vorburg an der Reihe. Sprossenfenster werden hergerichtet. Das Kreuzgradgewölbe im Marstall des Wohnhauses verlangt nach Ausbesserung, dort muss auch ein Boden verlegt werden. In einem kleinen Raum nebenan sollen Toiletten eingebaut werden, so dass der Marstall für kleine Empfänge genutzt werden kann. Das historische Pflaster im Hof unter der knorrigen Kastanie wieder herzustellen, ist ein wichtiger Punkt des Sanierungskonzeptes, der dem Burgbesitzer am Herzen liegt.

Und wenn Udo Freiherr von Gemmingen im nächsten Jahr Kassensturz macht, wird sich zeigen, ob noch Geld für die Gestaltung des Burggartens vorhanden ist.

1987 hat der pensionierte Architekt die Burg im Wüstenroter Teilort von seinem Vater Weiprecht geerbt. Seitdem hat der Baron „immer irgendwas auf kleiner Flamme saniert“. Eigentum verpflichtet: Das gilt insbesondere für Kulturdenkmale. Das war von Gemmingen bewusst. „Ich sehe mich in der Tradition der Familie“, sagt er.

Bedeutet der Denkmalschutz für ihn Fluch oder Segen? „Beides“, antwortet der Baron lachend. „Mich hat der Denkmalschutz nicht wesentlich behindert. Ich hatte aber auch nicht den Anspruch, die Burg völlig umzukrempeln“, erklärt er mit Blick auf die Kontroll- und Beratungsfunktion, die das Landesdenkmalamt bei der Pflege ausübt. Die Zusammenarbeit sei gut, bei der Restaurierung habe man Kompromisse gefunden.

Der Segen drückt sich auch in Barem aus: Die Instandhaltung des geschichtsträchtigen und ortsprägenden Schmuckstückes ist dem Land 176 000 Euro Zuschuss wert.

Für den Burgherrn ist es „ein gutes Gefühl“, hinter den dicken Mauern zu leben. Wenngleich das manchmal mühsam sei, weil ein solches Wohnhaus nicht allen modernen Bedürfnissen angepasst werden könne. Wenigstens verhindern keine Stuckdecken oder Spiegelsäle, dass mal eine neue Steckdose gesetzt wird.

Strahlende Schönheit kommt zum Vorschein
Strahlende Schönheit kommt zum Vorschein
Strahlende Schönheit kommt zum Vorschein
Strahlende Schönheit kommt zum Vorschein
Strahlende Schönheit kommt zum Vorschein
Strahlende Schönheit kommt zum Vorschein