Das Tor nach Hohenlohe

Die kleine Gemeinde hofft darauf, noch in diesem Jahr erweitern zu dürfen

Von Alexander Rülke

Eberstadts Bürgermeister Timo Frey: „Wir haben kaum Möglichkeiten zur Erweiterung, da wir von Grünflächen und Ackerland umgeben sind.“Foto: Alexander Rülke

Eberstadt - Das wichtigste Gewerbegebiet in Eberstadt besteht eigentlich aus zwei Teilen. Den Grundstein legte bereits 1932 der Unternehmer Eugen Hoerner, der sich damals selbstständig machte und in der Industriestraße eine Werkstatt eröffnete. Zu Spitzenzeiten Ende der 70er Jahre beschäftigte das Lichttechnik-Unternehmen fast 600 Mitarbeiter. Nach der Hoerner-Insolvenz Anfang des neuen Jahrtausends zog die Westiform Visuelle Kommunikation GmbH in die frei gewordenen Räume ein. „Westiform ist flächenmäßig der größte Betrieb in Eberstadt und der zweitgrößte Arbeitgeber“, sagt Bürgermeister Timo Frey. Der mit Abstand größte Arbeitgeber in dem historisch gewachsenen Gebiet ist Hirschmann Laborgeräte – mit rund 110 Beschäftigten und seit über 40 Jahren am Standort ansässig. Das Unternehmen vertreibt Laborgläser, Messgeräte und Laborbedarf in über 100 Länder weltweit.

Branchenmix Im Jahr 2001 wurde das Gewerbegebiet Steg erschlossen. Dieses bildet zusammen mit der Industriestraße ein Areal mit rund 4,8 Hektar Fläche. Der Branchenmix umfasst zum Beispiel eine Schreinerei, eine Spedition, den Getränkegroßhandel Scharly und die Lackiererei Seyboth. Carservice, Baustoffhandel, Floristik, Softwareentwickler und ein Altenpflegeheim sind ebenfalls am Standort zu finden. „Das Pflegeheim mit 76 Betreuungsplätzen hat rund 70 Mitarbeiter und ist damit unser drittgrößter Arbeitgeber“, sagt Timo Frey.

Drei Grundstücke sind im Steg noch zu haben – doch alle befinden sich in privater Hand. „Natürlich treten wir gerne als Vermittler auf“, so der Schultes. „Schließlich sind wir als Gemeinde daran interessiert, dass die Flächen besiedelt werden und so Arbeitsplätze entstehen und Steuereinnahmen möglich werden.“ Auch eine zwei Hektar große Erweiterungsfläche in westlicher Richtung ist bereits angedacht. Ob sie allerdings im Rahmen der Fortschreibung des Flächennutzungsplanes genehmigt wird, steht in den Sternen. „Ich denke, dass man sich im Lauf des Jahres darüber einig wird, ob eine Nutzung als Gewerbefläche erfolgen kann. Ansonsten haben wir kaum noch Möglichkeiten zur Erweiterung, da wir von Grünflächen und Ackerland umgeben sind.“

Discounter An der Landesstraße 1036 in Richtung Hölzern liegt das zweite Gewerbe-Areal der 3221 Einwohner zählenden Gemeinde Eberstadt. „Weidengrund/Stecherlingsgraben“ ist 1,8 Hektar groß und entstand in den 80er Jahren. Gleich zwei Gabelstaplerfirmen haben sich dort niedergelassen, außerdem ein Automobilbetrieb, ein Maler und ein Möbeldesigner. Timo Frey: „Über die Erweiterung Stecherlingsgraben II ist man sich schon einig, denn dort wird Platz für einen neuen Netto-Markt mit 800 Quadratmetern Verkaufsfläche geschaffen.“ Dies sei nötig geworden, weil sich der Edeka-Markt aus der Innenstadt zurückzieht. Neben kleineren Betrieben innerorts verweist der Schultes noch auf die Weingärtnergenossenschaft Eberstadt, die 1923 gegründet wurde und von Reblagen umgeben ist. „Mit 400 Mitgliedern und 220 Hektar Rebfläche ein recht bedeutender Wirtschaftsfaktor.“

Eberstadt mit seinen vier Teilorten Klingenhof, Hölzern, Lennach und Buchhorn ist für Timo Frey ein idealer Standort mit einem hohen Wohn- und Freizeitwert. „Man ist nah dran an der Natur – und andererseits sind die Autobahnen A6 und A81 maximal sechs bis acht Kilometer entfernt.“ Zudem sei Eberstadt das Tor nach Hohenlohe und als Austragungsort des Internationalen Hochsprungmeetings auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt. „In diesem Jahr findet das Turnier bereits zum 30. Mal statt.“

Die Serie im Internet

Produkte von Hirschmann Laborgeräte sind seit über 40 Jahren in Labors in über 100 Ländern der Erde zu Hause: Laborgeräte, maßanalytische Glasgeräte und Präzisionskapillare. Die Firma beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter.
S’Blumenhäfele bietet für jeden Geschmack das passende Grün.
Bei Getränke Scharly gibt es eine reichhaltige Auswahl an alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränken.Fotos: Ulrike Kugler