Einst als stadtplanerischer Wurf gefeiert

30 Jahre Wollhaus: Mit dem Center sollte Heilbronn damals ein großstädtisches Format erhalten

Von Bärbel Kistner

Einst als stadtplanerischer Wurf gefeiert
Einst als stadtplanerischer Wurf gefeiert

Drei Jahre später nach dessen Sprengung war das 1,6 Hektar große Gelände überbaut und die Verkehrsführung rund um den Platz komplett umgekrempelt. 30. Geburtstag feiert jetzt das Center, das auf 10 000 Quadratmetern den Kaufhof und auf weiteren 5000 die Läden der Passage beherbergt. Die Tiefgarage war bereits 1974 fertig.

Die Parallelen zum Heute, zur Gestaltungsoffensive Innenstadt und zur Überbauung des Landerer-Areals, sind augenfällig: Wenn Heilbronn nicht dem Sog anderer Ballungszentren ausgesetzt werden wolle, müsse etwas Entscheidendes geschehen. Und dazu schnürte der Gemeinderat vor 30 Jahren ein Maßnahmenbündel: zwei neue Einkaufszentren (das zweite am Berliner Platz), Umwandlung der Fleiner und Sülmerstraße in Fußgängerzonen, sechs Allee-Unterführungen und fünf Parkgaragen. Die Heilbronner Innenstadt sollte ein großstädtisches Format erhalten.

Das Wollhauscenter galt als Baustein für die Stärkung der Anziehungskraft Heilbronns als Einkaufsstadt. Zur Eröffnung am 9. Oktober strömten gut 50 000 Menschen in das Center mit seinen 31 Geschäften. 70 Millionen Mark wurden seinerzeit investiert. Die Umsatzerwartungen waren hoch: 100 Millionen Mark sollten Kaufhof und Passage pro Jahr umsetzen.

Die Heilbronner Einzelhändler lobten damals die hervorragende Planung am Wollhausplatz. Mit dem Konzept, eine Ladenstraße in einem Center unterzubringen, betrat man im deutschen Einzelhandel Neuland. In Heilbronn entstand eines der ersten dieser Gemeinschaftswarenhäuser . Als einer der wenigen verweigerte sich Willy Schwarz, damals Stadtrat der Unabhängigen Wähler, den Lobeshymnen: Er kritisierte die Pläne als brutalen Eingriff ins Stadtbild und forderte einen Architekten-Wettbewerb für die Innenstadt-Gestaltung.

Einst als stadtplanerischer Wurf gefeiert
Einst als stadtplanerischer Wurf gefeiert