Logistikunternehmen Wincanton feiert 100-jähriges Bestehen

Heilbronn - - Die Wincanton GmbH Deutschland feiert 2008 ihr 100-jähriges Bestehen.

Heilbronn - - Die Wincanton GmbH Deutschland feiert 2008 ihr 100-jähriges Bestehen. Auch die Heilbronner Niederlassung des Logistikdienstleisters feierte das runde Jubiläum gebührend. Zum Festakt kamen 300 Gäste in die Festhalle Obereisesheim, dieser stand unter dem Motto „Elvis in Comedy“.

Die Geschichte von Wincanton dokumentiert die Entwicklung der modernen Logistik in Europa. 1908 legten die Getreidehändler Jacob- und Hermann Hecht mit der „Rhenania Schifffahrts- & Speditionsgesellschaft“ im Mannheimer Hafen den Grundstock des Unternehmens. Die Vision der Gründer, den Handel über die Ländergrenzen hinaus voranzutreiben, ließ die Bedeutung der Logistik früh erkennen. Nach dem Ersten Weltkrieg entstand ein richtiger Konzern mit Niederlassungen von Amsterdam bis München: rund hundert Kähne, 20 Dampfer und ein für damalige Verhältnisse hochmoderner Getreidesilo gehörten dazu. In den 30er Jahren hatte die Binnenschifffahrt große Bedeutung fürs Unternehmen.

Rhenania reagierte auf die Verkehrsentwicklung und das Erstarken des Lkw-Verkehrs. In den 80er Jahren wurde der Ausbau von Containerterminals entlang des Rheins vorangetrieben. 1989 stieg die britische P&O-Gruppe in das Unternehmen ein, während 2003 der ebenfalls britische Transport- und Logistikdienstleister und heutiger Inhaber Wincanton, das Unternehmen übernahm und sich mit den mittlerweile europäischen Unternehmensstrukturen weitreichende Präsenz verschaffte.

Das mittlerweile 78 000 Quadratmeter große Terminal in Heilbronn ist einer der bedeutsamsten Unternehmensstandorte. Mit der Binnenschifffahrt und den Hafenaktivitäten ist man auch in Heilbronn den Ursprüngen treu geblieben. red