Bezaubernder Ostermarkt

Heilbronn - Traumhaftes Wetter, tolles Ambiente, vielfältiges Angebot und ein guter Besuch - der 9. Klingenberger Ostermarkt zeigte sich gestern von seiner besten Seite.

Von Joachim Friedl

Bezaubernder Ostermarkt
"Das ist aber ein toller Osterhase", streichelt Gloria Vittoria Quarta vorsichtig über das Werk aus Holz, das Sybille Messer angefertigt hat.Foto: Andreas Veigel

Heilbronn - Traumhaftes Wetter, tolles Ambiente, vielfältiges Angebot und ein guter Besuch − der 9. Klingenberger Ostermarkt zeigte sich gestern von seiner besten Seite. Und so strahlte denn auch Fritz Vogel, Vorsitzender des Ortskartells, mit der Sonne um die Wette: "Da kommt Freude auf, wenn man das fröhliche Treiben und die zufriedenen Gesichter auf dem Schlossgelände sieht." Alle Jahre stellt Graf Neipperg dem Ortskartell das Schloss für dieses kleine, aber feine Fest kostenlos zur Verfügung.

Eingestimmt wurden die Besucher im Freien mit vier Liedern, gesungen vom Schulchor der Grundschule Klingenberg unter der Leitung von Barbara Edelmann. In den ehrwürdigen Mauern präsentierten 14 Aussteller, in der Hauptsache Klingenberger Freizeit- und Hobbykünstler, eine bezaubernde Auswahl an österlichen Erzeugnissen, Schmuck und Knabbereien.

Vielfalt

Osterhasen in allen Farben und Größen zeigte Sybille Messer. Seit zehn Jahren betreibt die Nordheimerin dieses Hobby: "Drei bis vier Stunden brauche ich, um einen Osterhasen auszusägen, anzumalen und auszustatten", erzählt sie. An einem anderen Stand boten die Klingenbergerinnen Marina und Franziska Kunath selbstgefertigten Schmuck in allen Facetten an.

Für Speis und Trank sorgten Mitglieder des SSV Klingenberg und des Donna Frauenchores. Den musikalischen Genuss servierte die Gitarrengruppe "Bunt".

Eine Besonderheit des Marktes war ein Vortrag von Christina Jacob von den Museen. Im Rathaus sprach sie über die "Baustelle Steinzeit", eine Siedlung im Schlossacker. Wer wollte, konnte anschließend mit auf Erkundungstour gehen.