Beschützt wohnen in alter Cluss-Villa

Tagesstätte für Demenzkranke zieht in die Cäcilienstraße 3 um

Von Ulrike Bauer

Beschützt wohnen in alter Cluss-Villa
Vor dem neuen Haus: (v.l.) Volker Raith, Annette Klein und Ulrich Greiner.

Neue Adresse, neue Betreuungsmöglichkeiten, alter Name: Die Tagespflege Mönchseehaus ist bei laufendem Betrieb mit ihren demenzkranken Gästen von der Heilbronner Mönchseestraße in die Cäcilienstraße 3 umgezogen. Die alte Cluss-Villa ist ideal dafür. Das geräumige Wohnhaus mit seinen hohen Räumen wurde in den letzten Jahren komplett renoviert und auf die Bedürfnisse alter Menschen mit Demenz oder anderen psychischen Erkrankungen abgestimmt.

Es ist jetzt behindertengerecht, ein Aufzug wurde eingebaut, außen eine Fluchttreppe angebracht, innen hat man zahlreiche Wände versetzt und sanitäre Anlagen eingebaut. Als Farben dominieren warme Orange-, Gelb- und Rottöne, auf die reagieren nach Erkenntnissen der Pflegewissenschaft demente Menschen besonders positiv. Es gibt gemütliche Wohnzimmer mit Sessel und Sofa, Ruhe- und Gymnastikräume, eine professionelle und eine gemütliche Mitmach-Küche. Neu ist ein Werkraum vor allem für männliche Gäste sowie ein Wintergarten mit üppiger Bepflanzung.

„Wir haben jetzt doppelt so viel Platz wie der Mönchseestraße“, freuen sich die beiden Leiter Annette Klein und Ulrich Greiner. Das seit fast 25 Jahren genutzte 220-Quadratmeter-Haus war viel zu klein geworden und entsprach nicht mehr den Vorschriften. In der Cluss-Villa hat man auf zwei Stockwerken jetzt fast 500 Quadratmeter Platz. Das Dachgeschoss ist noch frei: vielleicht für eine Wohngruppe für Alzheimer-Kranke?

Das Mönchseehaus bietet ab sofort 33 altersverwirrten oder psychisch kranken Gästen in jetzt zwei Gruppen liebevolle Betreuung. Zur ersten Gruppe gehören 21 Personen, sie können noch an Gemeinschaftsangeboten teilnehmen. Neu ist eine beschützte Gruppe für zwölf Personen, die im Erdgeschoss eigene Räume hat. Hier werden Menschen betreut, die wegen der Schwere ihrer Erkrankung individuelle Tagesabläufe brauchen. Es sind in beiden Gruppen noch Plätze frei (Telefon 07131/60759).

Der Tagessatz liegt je nach Pflegestufe und Bedürftigkeit zwischen 37 und 68 Euro. Das Haus hat montags bis samstags geöffnet, die meisten Gäste werden morgens zu Hause abgeholt und abends heimgebracht. Viele Gäste sind nur tageweise da. Sonntags übernimmt der Verein „Altern in Würde“ die Betreuung der Gäste und entlastet die Angehörigen.

Im Frühjahr wird der Garten rund ums Haus angelegt: mit Rund- und „Fühl“-Weg samt Wasserbecken.

Beschützt wohnen in alter Cluss-Villa
Fast so gemütlich wie zu Hause: Gäste des Heilbronner Mönchseehauses spielen im Wohnzimmer ihrer Betreuungsgruppe Mensch-ärgere-dich-nicht.

Fotos: Dittmar Dirks