Baustart für Containerterminal und Hafenbahnbrücke

Heilbronn - - Im April ist Baubeginn für das Containerterminal.

Heilbronn - - Im April ist Baubeginn für das Containerterminal. Damit geht eine Planungs- und Verhandlungsphase, die im Jahre 2002 begonnen hat, zu Ende.

Auf der Nordspitze des Areals Wohlgelegen erstellt die Heilbronner Versorgungs GmbH (HVG) auf einer Fläche von zunächst 22 000 Quadratmetern einen Liegeplatz für ein Motorschiff sowie die entsprechenden Kran- und Gleisanlagen. Die Kosten belaufen sich auf zwölf Millionen Euro. Die Fördermittel des Bundes betragen 7,7 Millionen Euro netto. Bauzeit: neun Monate.

DUSS gewann "Für den zweiten Terminal-Bauabschnitt gibt es zurzeit keine Planungen", sagte die HVG-Aufsichtsratsvorsitzende Margarete Krug. Man wolle zunächst abwarten, wie der erste Teil des Containerterminals anläuft. Ein zweiter Bauabschnitt würde die Kapazitäten verdoppeln. Dann wäre ein jährlicher Umschlag von 52 000 Containern, die auf der Straße, der Schiene und auf dem Neckar antransportiert werden, möglich.

Betreiberin des Containerterminals wird die Deutsche Umschlags Gesellschaft Schiene-Straße mbH mit Sitz in Bodenheim (Mainz) sein. Die DUSS ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn AG und betreibt bundesweit 24 Terminals.

Mit dem Bau der neuen Hafenbahnbrücke wird im Mai begonnen. Die 5,6 Millionen Euro finanzieren die Stadtwerke Heilbronn GmbH. Anfang 2011 soll die Brücke in Betrieb gehen. Dann wird die alte Hafenbahnbrücke abgerissen. jof