Wollhaus: Strabag kauft Immobilienanteile der Stadt

Heilbronn  Die Firma Strabag hat der Stadt Heilbronn ihre Immobilienanteile im Turm und in der Ladenpassage des Wollhauses abgekauft. Auch alle anderen Eigentümer im Wollhausturm wären bereit, ihre Anteile an Strabag zu verkaufen.

Von Iris Baars-Werner

Keine Bewegung beim Wollhauszentrum? Die verschiedenen Eigentümer im Büroturm waren vor geraumer Zeit ins Rathaus eingeladen. Teilnehmer berichten, dass die Stadt darauf dränge, dass alle Beteiligten eine gemeinsame Lösung anstreben. Die Alteigentümer der Ladenmeile um Judka Lisker schweigen. Mehrere Stimme- Anfragen ließen diese unbeantwortet. Auch die Turm-Eigentümer warten seit Anfang des Jahres vergebens auf deren Rückmeldung.

Dennoch hat sich jetzt etwas getan: Die Firma Strabag hat der Stadt Heilbronn ihre Immobilienanteile im Turm und in der Ladenpassage abgekauft. Das Rathaus hatte unter Leitung des damaligen Oberbürgermeisters Helmut Himmelsbach der Strabag bereits im Jahr 2013 eine notarielle Kaufoption für seine Anteile eingeräumt. Diese Option wäre Ende 2017 abgelaufen. Strabag hat sie nun in Anspruch genommen und der jetzige OB Harry Mergel verkaufte den Immobilienanteil. Wie mehrfach berichtet, wären auch alle anderen Eigentümer im Wollhausturm bereit, ihre Anteile an Strabag zu verkaufen. Die Tiefgarage übrigens steht auf einem Grundstück der Stadt, befindet sich aber im Erbbaurecht der Firma B & B. Die hat die Garage erst vor kurzer Zeit grundlegend neu gestaltet. 

Online-Dossier

Das Wollhauszentrum eröffnete 1975. Die Antwort Heilbronns auf das Breuningerland wurde als Kaufkraftmagnet und großer Wurf der Stadtplaner gefeiert. Die Ladenpassage bot mit 30 anspruchsvollen Geschäften Vielfalt, der Kaufhof hatte eine florierende Filiale, im Turm gab es Praxen und Kanzleien.

Jahrzehnte später steht der „Betonklotz“, der in Wirklichkeit mit Naturstein verkleidet ist, weitgehend leer, Ein-Euro-Läden und Casinos prägen das Bild.

Das Wollhaus gehört zum Gesicht der Stadt. Aber keiner mag es. Oder doch? In unserem Wollhaus-Dossier tauchen wir tief in die Geschichte des Gebäudes ein.

www.stimme.de/wollhaus