Fernzug nach Hamburg startet vorerst nicht

Heilbronn  Der Schnellzug zwischen Stuttgart und Hamburg, der auch am Heilbronner Hauptbahnhof halten sollte, startet erst einmal nicht. Der neue Termin für den Start ist wohl erst im Dezember. Gekaufte Tickets werden erstattet.

Das Unternehmen derschnellzug.de hatte den Start der Verbindung für Anfang April angekündigt. Jetzt wollen die Betreiber den ersten Zug erst im Dezember fahren lassen.

Der Start des sogenannten Hanse-Express scheitert nach Angaben von derschnellzug.de an den schlechten verfügbaren Streckenbelegungen. Und an zu langsamer Planung. Bis Anfang März konnte die „DB Netz nicht alle Fahrpläne für das Osterwochenende erstellen“, heißt es vom Betreiber.

Der Fernzug sollte am Osterwochenende zum ersten Mal fahren. Ab dann sollte es jedes Wochenende Direktfahrten zwischen Stuttgart und Hamburg geben.

Kunden erhalten eine Entschädigung

Zwar habe es ein Angebot von DB Netz für die Strecke zwischen Hamburg und Stuttgart gegeben. „Das Ergebnis ist für uns aber nicht verwertbar“, sagt Johannes Zimmer, Geschäftsführer von derschnellzug.de. Die Fahrt hätte derzeit nicht in den geplanten sieben Stunden funktioniert. In einem Bahnhof hätte der Fernzug etwa eine halbe Stunde warten müssen, heißt es vom Betreiber. Ein Sprecher von DB Netz wollte den konkreten Fall nicht kommentieren.

„Die Tickets sind schon zurückerstattet“, sagt Zimmer. Das bestätigen zwei Kunden gegenüber der Heilbronner Stimme. „Die Kunden, die uns frühzeitig ihr Vertrauen bewiesen haben, haben selbstverständlich auch eine Entschädigung für ihre nun zu ändernden Reiseplanungen erhalten“, sagt Zimmer.

Stadt bemüht sich weiter um bessere Anbindung

Der Heilbronner Oberbürgermeister Harry Mergel bedauert, dass die Direktverbindung nicht wie erhofft ab April klappt. "Schön wäre es, wenn es zum Fahrplanwechsel klappen könnte." Zwischen Stadtverwaltung und Fernzug-Betreiber hatte es vor einigen Tagen ein Treffen gegeben.

Mergel sieht nach wie vor Bedarf für eine besseren Anbindung an das Fernverkehrsnetz. "Der Gemeinderat hatte erst vor wenigen Wochen einstimmig einen Antrag verabschiedet, der die Deutsche Bahn auffordert, die Erreichbarkeit der Bundesgartenschau über das Fernverkehrsnetz sicherzustellen. Die Verwaltung ist in darüber bereits in Kontakt mit der DB AG," sagt Mergel.

Jetzt will derschnellzug.de Ende des Jahres einen neuen Versuch starten. Man habe den Betrieb für den Jahresfahrplan 2016 angemeldet, sagt Zimmer. Der startet am 13. Dezember 2015. Mit der frühzeitigen Anmeldung sei es einfacher, gute Verbindungen zu erhalten. das