Rückblick: Das Wollhaus-Zentrum in Heilbronn

Heilbronn  Der groß plakatierte Countdown ist zu Ende. Am Samstagabend schaltete die Galeria Kaufhof im Wollhaus nach zehn Monaten Räumungsverkauf die Lichter endgültig aus - nach über 40 Jahren.

Email
Total-Ausverkauf: Am Samstag war die Galeria Kaufhof im Wollhauszentrum zum letzten Mal geöffnet − und erlebte einen regelrechten Ansturm.Foto: Andreas Veigel

Eigentlich sollte schon Ende 2015 Schluss sein, doch dann ging man in die Verlängerung.

Zuletzt herrschte in den Räumen eine seltsame Stimmung. Regale und Ständer waren immer leerer geworden, die Verkaufsfläche wurde aufs Erdgeschoss und den ersten Stock konzentriert.

Ein mobiler Promoter pries per Mikrofon die letzten Schnäppchen an: Schuhe um 80 Prozent, Taschen für die Hälfte, Hosen für sieben Euro. Entsprechend lang waren mitunter die Schlangen an den verbliebenen, teils mit Rollen versehenen Kassen.

Das Wollhaus wurde 1975 eingeweiht, der Kaufhof war von Anfang an Ankermieter.

Die Zukunft seiner über 10.000 Quadratmeter großen Fläche und des gesamten Centers ist ungewiss. In den verbliebenen Geschäften der Ladenpassagen läuft der Verkauf weiter. kis/kra